• pipu
    pipu
  • TAF-Wahlen

    TAF-FSK 18 Wahl August

    Gib deine Stime ab und wähle deine Favoritin zum TAF-Nackedei des Monats August.
    Achtung diese Wahl ist nur für Mitglieder vom Insider / 18er.
  • TAF-Wahlen

    TAF-Girl Wahl August

    Gib deine Stime ab und wähle deine Favoritin zum TAF-Girl des Monats August.
  • TAF-Wahlen

    TAF-LB Wahl August

    Gib deine Stime ab und wähle deine Favoritin zum Ladyboy des Monats August.

Wieviel Geld braucht man in Thailand bis ans Ende aller Tage

       #1.121  

Lickprince

Silver Member
Mitglied seit
17.03.2017
Beiträge
738
Likes erhalten
4.081
sind die 1500€ jetzt incl.KV in Thailand
So wie er das als einzelnen Posten aufgelistet hat denke ich eher nicht.
Also noch mal ca. 200€ für KV wenn man nicht mehr in der Heimat gemeldet ist.
Wenn man die KV noch im Budget unterbringen könnte, wäre es natürlich nicht schlecht. Falls man eine gute Lösung für das heimische Eigentum finden würde, gäbe es noch Möglichkeiten für höheres Budget.

Beim Verkauf hätte man dann den Vorteil, einen Teil anlegen zu können und den anderen Teil für monatliche Zuschüsse zum Budget zu nutzen. Letzteres logischerweise auf 20 Jahre oder gar länger kalkuliert. So wäre man die laufenden Kosten los, hätte natürlich im Fall unplanmäßiger Rückkehr keine Anlaufstelle mehr. Allerdings wäre dann noch das angelegte Kapital als Sicherheit vorhanden.
 
 
 
 
       #1.122  

Lickprince

Silver Member
Mitglied seit
17.03.2017
Beiträge
738
Likes erhalten
4.081
Wie schon von Anderen angeführt, wenn man nicht in den Hotspots wohnen möchte, kann man viel Geld sparen. Mir gefällt die Gegend südlich ab Cha Am sehr gut. Unterhalb Surat Thani ist es ebenfalls sehr schön und ursprünglich mit entsprechenden Preisstrukturen. Hatte mir auch schon einige Objekte angesehen, wo schöne Bungalows um 10k zu finden waren. Bei Langzeitmiete ist i.A. ein niedrigerer Mietzins möglich. Wenn ich das Meer in der Nähe habe, brauche ich auch keinen Pool; wieder Sparpotenzial.

Aber selbst auf Samui soll es möglich sein, preiswert Gutes zu mieten. So etwa in Lipa Noi und auch westlich von Chaweng. Werde mich noch dieses Jahr dort umsehen, was geht.

Deutsches Essen würde ich in Thailand kaum vermissen, höchsten die "Ahle Wurscht" ::p:. Ansonsten habe ich mit Nudeln, Reis mit Beilagen oder Fisch keine Probleme. Und auf den Märkten schmeckt es mir immer noch am Besten und kostet nicht viel. Mit Bars hatte ich noch nie Verträge und die Massageshops haben so viel Potential...:baaee:. Insgesamt gesehen muss jeder seine persönliche Mischkalkulation machen, mit welchem Budget er klar kommen könnte.
 
 
 
 
       #1.123  

Lickprince

Silver Member
Mitglied seit
17.03.2017
Beiträge
738
Likes erhalten
4.081
Unabhängig von allen Kalkulationen, möchte ich auf den Aspekt, wo lebt es sich mit Betrag X besser, kurz zurück kommen. Das wir in D mittlerweile ein gesellschaftliches Problem haben, kann kaum mehr bestritten werden. Egal, ob an einer Kasse, auf der Straße oder sonstwo, nur lange, unfreundliche Gesichter und Egoismus. Bei Unfällen oder Bränden Behinderungen oder gar Bedrohungen von Hilfspersonal und und... Wo soll das noch hinführen? Nur zur Fußball WM/EM haben sich komischerweise alle lieb, aber die ist nicht der Alltag. Wird schon Gründe haben, warum viele Leute mit den nordischen Ländern sympathisieren, z.B. @Kelle

Diese Woche wurde bei Goodbye Deutschland über einen ehemaligen selbständigen Malermeister aus Dortmund berichtet.

Kurzversion:

Mit 53 Scheidung wegen jüngerer Frau (war aber die Falsche und keine Thai). Mit 40000€ und der "Guten" ab nach Malle, wollte dort Guesthouse eröffnen, Fehler: Gemeinsames Konto! Eines Morgens war die Frau weg, aber auch 20k vom Konto. Vom Rest ohne Einkommen weiter gelebt, bis Geld verbraucht war. Zum Schluss mit zwei Straßenhunden auf selbiger gelebt. Keinerlei Perspektive und Geld!

Der Typ kam sympathisch rüber und durch TV und Facebookgruppe gab es Spenden, so dass er nach D zurück konnte. Hier Wohnung und H4 mit eindeutig besserem Leben. Aber- nicht nur die Kälte im Winter machte ihm zu schaffen, auch die soziale Kälte. In Spanien, wie auch Thailand spielt sich ein Großteil des Lebens draußen ab. Man knüpft leichter Kontakte, wie wir alle wissen. Nok wunderte sich aktuell auch schon, warum selbst im Sommer hier relativ wenig Leute im Freien zu sehen sind.

Ich denke mir, dann lieber in Thailand leben und nicht unbedingt "Alles" haben zu müssen. Allerdings würde ich niemals beim Essen sparen wollen!
 
 
 
 
       #1.124  

Mayestic

Silver Member
Insider Mitglied
Sponsor
Mitglied seit
31.07.2017
Beiträge
534
Likes erhalten
502
Diese Woche wurde bei Goodbye Deutschland über einen ehemaligen selbständigen Malermeister aus Dortmund berichtet.
Da hab ich noch was. Wer wollte nicht schon immer sein häßliches Gesicht bei VOX im TV sehn ?
Goodbye Deutschland sucht wieder neue Opfer für ihre Sendung :)

Auf YT beim schönen Mario aus der schönen Schweiz hat sich die Produktionsfirma wohl gemeldet und ihm eine Emailadresse da gelassen
hannes.juergensen@norddeich.tv
Wer sich also ein kleines Taschengeld verdienen möchte, nur zu. Für mich wär das nix.
Du hast nie den Plan wie die sich da was zusammenschneiden und wie du am Ende dann rüberkommst.

@Kelle ist das okay oder verstößt das gegen Regeln ?

Egal, ob an einer Kasse, auf der Straße oder sonstwo, nur lange, unfreundliche Gesichter und Egoismus. Bei Unfällen oder Bränden Behinderungen oder gar Bedrohungen von Hilfspersonal und und... Wo soll das noch hinführen?
Ist halt die Frage ob es Sinn macht deswegen auszuwandern. Ist man selbst auch so ein Muffelkopf ? Kann man sich wirklich in Asien durch den Umgang mit Einheimischen selbst ändern oder lebt man halt dann dort als Muffelkopf weiter, hat aber um sich herum nur lächelnde Menschen deren lächeln du aber nie richtig verstehst ? :)
Also es braucht mehr als nur den Willen umzuziehn wenn man sich selbst unglücklich fühlt, man muss sich auch selbst ändern und da sehe ich bei dem ein oder anderen Probleme :)
 
 
 
 
       #1.125  

Kelle

Moderator
Mitarbeiter
Mitglied seit
03.03.2010
Beiträge
8.622
Likes erhalten
41
Alter
52
Standort
Norwegen
@Kelle ist das okay oder verstößt das gegen Regeln ?
Alles gut.
Bei mir hätten sich alle Zuschauer zu Tode gelangweilt. Denn meine komplette Auswanderung war gut geplant und lief wie am Schnürchen ab.
Allerdings gehört auch immer etwas Glück dazu. Alles kann man nicht planen.


Deutsches Essen würde ich in Thailand kaum vermissen, höchsten die "Ahle Wurscht" ::p:.
Na dann warte mal ab. Dir werden einige Sachen fehlen nach einer gewissen Zeit. Das geht mir auch so. Aber Thailand ist da glaube ich besser aufgestellt als Norwegen.

Deshalb würde ich das als eher kleineres Problem bezeichnen.
 
 
 
 
       #1.126  

Hibl

Gold Member
Mitglied seit
05.01.2016
Beiträge
1.237
Likes erhalten
7.556
Leute wie uns will doch keiner da sehen, bei uns läuft schließlich alles gut. Quote bringen nur volltrottel Und Leute die scheitern und ganz selten mal jemand bei dem es gut läuft.
Wobei hier sicher auch einige Doku Potenzial hätten. Aber eher im Sinne des klassischen Sextouristen.
 
 
 
 
       #1.127  

Mayestic

Silver Member
Insider Mitglied
Sponsor
Mitglied seit
31.07.2017
Beiträge
534
Likes erhalten
502
Na dann warte mal ab. Dir werden einige Sachen fehlen nach einer gewissen Zeit.
Da bin ich auch mal gespannt. Ich ernähre mich jetzt schon undeutsch.
Bei mir gibts kein Brot, keine Marmelade, kein Nutella, keine Nudeln, keine Kartoffeln, generell kein Getreide, kein Zucker, selten Alk, keinen Kaffee :)
Ich kann morgens schon warm essen , ich bin sowas von undeutsch :)

Mein Frühstück bestand heute aus 250g Chicken, 200ml Kokosmilch, 25g rote Currypaste und 500g Brokkoli :) Typisch deutsch sieht anders aus.
Heute Abend gibt es Eier in irgendeiner Form mit viel Fett, auch undeutsch denn Fett ist ja böse.

Also ich glaube das ist sehr individuell. 1-2x im Jahr esse ich einen Laib Brot und dann hab ich schon wieder keinen Bock.
 
 
 
 
       #1.128  

Lickprince

Silver Member
Mitglied seit
17.03.2017
Beiträge
738
Likes erhalten
4.081
Auswandern mit RTL im Schlepptau bräuchte ich auch nicht. Letztendlich aber interessantes Fallbeispiel in Sachen "Wo lebt es sich (meinetwegen auch mit wenig Geld) besser". Verstehen kann ich den Herrn, der Preis, auf der Straße zu leben, wäre mir aber doch zu hoch.
 
 
 
 
       #1.129  

Lickprince

Silver Member
Mitglied seit
17.03.2017
Beiträge
738
Likes erhalten
4.081
@Mayestic

Genau so kann ich mir das auch vorstellen. Mit Sicherheit besser als pappigen Toast, egal ob in D oder Thailand.

Letzten Neujahrstag in Jomtien am späten Morgen war die Nudelsuppe mit Ente als erste Mahlzeit einfach suuuuper ::p: und besser als jedes westliche Frühstück.
 
Zuletzt bearbeitet:
 
 
 
       #1.130  

cnb1806

Platin Member
Mitglied seit
26.07.2018
Beiträge
1.834
Likes erhalten
2.370
Alter
46
Man vermisst erst was wenn man nicht einfach an etwas ran kann, wie z. B. mal ein Ofen frisches Land oder Bauernbrot mit Kruste vom "alten" Baecker um die Ecke.

Jetzt habt Ihr noch die Wahl ob Brot / Broetchen ja oder nein, ist hier schon schwieriger, in TH habe ich noch keines gefunden wie ich es aus D in Erinnerung habe, auch nicht im Central.

Selbiges gillt fuer guten und bezahlbaren Wein, Kaese
 
 
 
 
       #1.131  

Cavigliano

Platin Member
Mitglied seit
12.06.2013
Beiträge
2.273
Likes erhalten
4.024
Man vermisst erst was wenn man nicht einfach an etwas ran kann, wie z. B. mal ein Ofen frisches Land oder Bauernbrot mit Kruste vom "alten" Baecker um die Ecke. ....
Da ist was dran. In der Ferne würde mich bestimmt ab und an die Sehnsucht nach dem guten Rheinischen Schwarzbrot überkommen. Aber zum Auswandern gehört eben zwingend, eine ganze Menge hinter sich zu lassen, vor allem auch alte Gewohnheiten. Wer sich darüber nicht im klaren ist, "darf" eben ein bisschen leiden.
Für mich selber bevorzuge ich morgens ein Congee (warmer Reis- oder Haferbrei mit etwas Salz, Früchten, Frühlingszwiebeln und manchmal Huhn oder Fisch).
 
 
 
 
       #1.132  

Kelle

Moderator
Mitarbeiter
Mitglied seit
03.03.2010
Beiträge
8.622
Likes erhalten
41
Alter
52
Standort
Norwegen
Aber zum Auswandern gehört eben zwingend, eine ganze Menge hinter sich zu lassen, vor allem auch alte Gewohnheiten. Wer sich darüber nicht im klaren ist, "darf" eben ein bisschen leiden
Damit hast du vollkommen Recht. Und trotzdem bekommt man ab und zu Appetit auf irgend etwas was es nur zu Hause gibt.

Ich bin ja nun schon 12 Jahre hier. Und eigentlich habe ich alles was ich brauche.
Aber mal einfach Rinderrouladen oder Schnitzelfleisch kaufen oder aber mal zu Weihnachten Dominosteine würde ich schon gerne.
Wie gesagt es sind nur Kleinigkeiten.

Und ich denke das solche Gedanken und Gelüste jeden Auswanderer ab und zu mal treffen.
 
 
 
 
       #1.133  

cnb1806

Platin Member
Mitglied seit
26.07.2018
Beiträge
1.834
Likes erhalten
2.370
Alter
46
Da ist was dran. In der Ferne würde mich bestimmt ab und an die Sehnsucht nach dem guten Rheinischen Schwarzbrot überkommen. Aber zum Auswandern gehört eben zwingend, eine ganze Menge hinter sich zu lassen, vor allem auch alte Gewohnheiten. Wer sich darüber nicht im klaren ist, "darf" eben ein bisschen leiden.
Für mich selber bevorzuge ich morgens ein Congee (warmer Reis- oder Haferbrei mit etwas Salz, Früchten, Frühlingszwiebeln und manchmal Huhn oder Fisch).
Bin jetzt das 15. Jahr hier und bringe ausser Eiern, Speck, Bratkartoffeln, Dim Sum morgens nix warmes runter, schon gar keinen Reis, ausser ich bin krank, dann gibts Khao Dtom.
Wie Kelle schon schrieb, ab und zu hat man eben Gelueste, grade an Weihnachten, Ostern. Oder mal nen schoenen Kuchen, den kannste in TH naemlich auch zum groessten Teil vergessen
 
 
 
 
 
       #1.135  

PiPP

Member
Mitglied seit
10.08.2015
Beiträge
118
Likes erhalten
150
Standort
Phnom Penh
@Kelle Marzipanschokolade gibts im Friendship Supermarkt Pattaya Thai (Rittersport) ist nicht ganz "Dominosteine" aber nahe dran. Meine letzten Dominosteine habe ich beim Metzger in Sosua vergangenes Weihnachten (18) gekauft .

Rinderroularden macht man doch selbst, nur nen flachen Rindfleischstreifen kaufen, mit Senf bestreichen, Gurke rein und anbraten, danach im Sud köcheln lassen, dazu Rotkohl und Knödel (Best oder Friendship Supermarkt) voila... Geschnetzeltes dito, vom Metzger oder vom Schweizer Restaurant Bazi, Naklua Rd. heist dort fertig , Zürischer Geschnetzeltes.
 
 
 
 
       #1.136  

sir schwanzelot

Bronze Member
Mitglied seit
17.10.2012
Beiträge
428
Likes erhalten
200
Als Rentner mit geringer Rente und wenig Geld würde ich halt Kambodscha vorziehen. Dort ist es einfacher. Kein Vermögensnachweis, kein Nachweis einer Rente und das Visum ist absolut kein Problem.
Genau.
Oder Philippinen. Ist auch einfacher und man braucht "nur" 20000 USD Deposit fuer ein permanentes Visa ohne Verlaengerungen und schon ab 35.
 
 
 
 
       #1.137  

pattayajim

Member
Mitglied seit
02.06.2012
Beiträge
167
Likes erhalten
147
Oder Philippinen. Ist auch einfacher und man braucht "nur" 20000 USD Deposit fuer ein permanentes Visa ohne Verlaengerungen und schon ab 35.
Hier ist von 50.000 USD ab 35 Jahren die Rede. 20.000 USD ab 50 Jahre: Resident Visum für die Philippinen
Danach kann man das Deposit auf ein Konto einzahlen oder auch anlegen:

  • Kauf/Besitz eines Condominiums
  • Langzeit Miete für ein Stück Land mit Haus, Condominium oder Townhouse für mind. 20 Jahre
  • Kauf von Antelien an einem Golf oder Countryclub
 
 
 
 
       #1.138  

pattayajim

Member
Mitglied seit
02.06.2012
Beiträge
167
Likes erhalten
147
Ein Freund von mir ist 58 Jahre und will mit 500 tausend EUR nach

Thailand gehen. Er bekommt keine Rente später. Reicht das um in

Theiland damit bis zum lebendsende gut zu leben ?

Was meint Ihr ???
Um nochmal auf die uralte Ausgangsfrage zurückzukommen, das kann man ausrechenn mit folgender Formel:

(1 + i)^n * i
(1 + i)^n – 1
i = Zins, z.B. 2%
n = Rentenbezugszeit in Jahren

Und dann könnte man mal die offizielle Lebenserwartung (78,4 Jahre für Herren) zur Hand nehmen, um ein Ergebnis zu bekommen. Wie alt man tatsächlich wird, weiß man ja leider nicht. Aber wer keine bösen Überraschungen erleben will, plant sicher mit einem langen erfüllten Leben. :)


Beispiel:
78,4 Jahre - 58 Jahre = 20,4 Jahre

1,03^20,2 * 0,02 / 1,05^20,2 -1 = 0,060179

Jährliche Rente= 0,079315 * 500.000 Euro = 30.089 Euro
 
 
 
 
       #1.139  

PiPP

Member
Mitglied seit
10.08.2015
Beiträge
118
Likes erhalten
150
Standort
Phnom Penh
Man vermisst erst was wenn man nicht einfach an etwas ran kann, wie z. B. mal ein Ofen frisches Land oder Bauernbrot mit Kruste vom "alten" Baecker um die Ecke.

Jetzt habt Ihr noch die Wahl ob Brot / Broetchen ja oder nein, ist hier schon schwieriger, in TH habe ich noch keines gefunden wie ich es aus D in Erinnerung habe, auch nicht im Central.

Selbiges gillt fuer guten und bezahlbaren Wein, Kaese
Oberländer und verschiedene Sorten Brot, u.a. "Sauerteigbrot" bekommst du ,sehr frisch und lecker, beim Friendship Supermarkt Pattaya Thai (Südstrasse) , nicht der kleine nahe der WS sondern hinterm Tu Com.
Ähnliches, weil selber Lieferant (Deutsch THai, Bäcker) bekomst du beim Best Supermarkt am Dolphin Circle. Den Friendship finde ich ,was das Brot anbelangt aber besser (mehr Auswahl)
 
 
 
 
       #1.140  

PiPP

Member
Mitglied seit
10.08.2015
Beiträge
118
Likes erhalten
150
Standort
Phnom Penh
Da ist was dran. In der Ferne würde mich bestimmt ab und an die Sehnsucht nach dem guten Rheinischen Schwarzbrot überkommen. Aber zum Auswandern gehört eben zwingend, eine ganze Menge hinter sich zu lassen, vor allem auch alte Gewohnheiten. Wer sich darüber nicht im klaren ist, "darf" eben ein bisschen leiden.
Für mich selber bevorzuge ich morgens ein Congee (warmer Reis- oder Haferbrei mit etwas Salz, Früchten, Frühlingszwiebeln und manchmal Huhn oder Fisch).
Schwarzbrot habe ich in Th. noch nicht gesehen , ich glaube aber Pumpernikel, Schwarzbrot Scheibschen, sieht aus wie ne Rolle, die Packung...

Dagegen gibt es Schwarzbrot im Supermarkt, Playero in Sosua, Dom. Rep... aber ist ne Andere Baustelle, sry
 
 
 
 
Oben Unten