Bestell dein T-Shirt
Motorad leien
Hotel buchen

Rundreise 6 Wochen Thailand und Philippinen

        #46  
M

Member

so ich schreibe mal weiter. Sagt mal, zwischendurch ist es ja schon eher so päärchenmäßig und schnulzig, wie stark interessiert euch das? Soll ich diese Phasen kürzer Fassen oder wollt ihr die wie bisher in voller Länge? Ich denke mal, dass es für euch vielleicht etwas langweilig ist das so ausführlich zu kriegen und statt dessen lieber ein bisschen mehr action lesen würdet statt darauf zu warten, dass ich das in meinem nächsten Post schreibe. Wie siehts aus?
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #47  
M

Member

Member hat gesagt:
so ich schreibe mal weiter. Sagt mal, zwischendurch ist es ja schon eher so päärchenmäßig und schnulzig, wie stark interessiert euch das? Soll ich diese Phasen kürzer Fassen oder wollt ihr die wie bisher in voller Länge

Schreibe so wie es dir gefällt,gibt keinen Grund etwas abzukürzen.
Ich lese gerne weiter mit.

Danke!!!
 
  • Like
Reactions: 2 users
 
        #48  
M

Member

Member hat gesagt:
Schreibe so wie es dir gefällt,gibt keinen Grund etwas abzukürzen.
Ich lese gerne weiter mit.

Danke!!!
Dem schließe ich mich an
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
        #49  
M

Member

Schöner Bericht, ich bin schon gespannt darauf wie es weiter geht!
 
 
        #50  
M

Member

Member hat gesagt:
Entfesselt von meiner letzten Perle wollte ich auf jedenfall schnell was neues akquirieren. Die Kellnerin in der Bar hatte mich ein paar mal angelächelt und fragte mich dann irgendwas, jedenfalls habe ich ein paar Sätze mit ihr gesprochen. Eigentlich hat sie mich nicht so umgehauen, aber klein, knackig und warum nicht? Ich war vom Klima und dem Flug ganz KO und wollte quick and dirty was aufreißen. Feierabend hatte sie erst um 12 Uhr, also ließ ich mir Ihre Nummer geben damit wir uns später treffen konnten. Dann bin ich auf dem Rückweg eine Pizza essen gegangen, auch da war es sehr warm und die Preise waren auch eher westlich, lecker wars allerdings.Anschließend erstmal aufs Zimmer, duschen, pennen. Nachher wollte ich mich ja noch mit dem neuen Mäuschen aus der Bar treffen ;)

Vielleicht ganz interessant, nach dem Pizza essen ging mein Roller nicht mehr an. Wie ich heraus fand lag es daran, dass ich den Ständer nicht eingeklappt hatte. Kannte ich so auch noch nicht, aber gut. Hätte ich das mal eher gewusst bevor ich mir ein Tricycle nehmen muss um dann meinen Roller zu holen.... aber man lernt nie aus ;) :)


ich war dann irgendwie ziemlich KO und hab Musik gehört und auf dem Bett in meiner neuen Unterkunft gechillt. Als es dann später wurde habe ich überlegt ob ich überhaupt noch raus will, sie hatte ja erst um 12 Feierabend und dann noch irgendwo hin und so... Hab aber auch gedacht "Schlafen kannst wenne tot bist, dafür biste nicht hier" und mich dann doch noch aufgemacht, nachdem ich ihr geschrieben hatte. Ich hab sie dann an ihrer Bar abgeholt und bin mit ihr eine Bar weiter wo noch Musik von einer Liveband war.
Ich bestellte mir Bier - denn außer Bier und Vodka trink ich eigentlich nix. Sie bestellte sich Gin Tonic und blieb den Abend über auch dabei. Das Gespräch war so naja, sie hat mir erzählt sie glaubt an Geister und mich manche Sachen, z.B. wo ich überall schon auf der Insel war 3 mal gefragt. Ich hab gedacht, ok die ist voll, guckste mal. Sie wollte dann von mir ein bisschen was zu Wirtschaft wissen weil ich erzählte ich mach was in dem Bereich und ich musste versuchen ihr zu erklären, dass Umsatz - Kosten = Gewinn ist :D hat so mäßig geklappt :D :D
Auf Siargao gibt es jeden Abend einen "Club" (open air mit lehmboden) wo was geht, da sind wir dann nach 3-4 Drinks noch zusammen mit meinem Roller hin. Dort angekommen wollte Sie dann tanzen. Es war mega heiß, heißer als am Tag - vielleicht wegen der Luftfeuchtigkeit, das war da öfter so. Dazu viele Leute, wenig Platz.... Ich war wenig motiviert. Wir haben da dann nochmal 3-4 Drinks gehabt und ein bisschen rumgehampelt bis ihr dann aufgefallen ist, dass das wenig Sinn macht.
Dann hatten wir beide Hunger und sind wieder mit dem Roller los, sie hat navigiert. Angekommen haben wir dann jeder irgendwas Burrito mäßiges bestellt und gewartet. Da passierte es dann, Sie ist richtung WC gerannt und hat da irgendwo den Lehmboden vollgekotzt. Anschließend schön mit Kopf auf dem Tisch gepennt. Ich habe ihr dann etwas Cola eingeflöst und gegessen. Ihr Essen haben wir mitgenommen. Dann war natürlich die große Frage: Was mache ich mit der Alten? Die war so weggeflasht, alleine Laufen ging nicht mehr und generell war die eher wie ein nasser Sack. Kann ich Sie zu ihrem Zimmer bringen? Wo ist das? Kann die alleine bleiben? Meine Orientierung war auch nicht mehr so gut, genau genomen ist die so schon eher mäßig :D
Ich hab dann erstmal den Roller gewendet und hatte das Gefühl, dass ich nicht weit von meinem Zimmer bin. Hab gedacht das einfachste ist vielleicht, wenn ich die Alte mit zu mir nehme. Hab dann die Straße wo mein Zimmer war gefunden; Problem: die Straße ist mega holprig und eigentlich eher was für Mountainbikes statt Scooter und dann dazu noch die volle Alte. Aber gut, was will man machen. Bin dann ganz langsam mit Ihr die Straße lang gefahren. Zwischendurch hat sie einmal darum gebeten das ich stehenbleibe, da hat sie mir dann auf dem Roller sitzend auf die Straße gekotzt - schön ein paar Spritzer aufs Bein bekommen :/ Jedenfalls sind wir dann irgendwann bei mir am Bungalow angekommen. Ihr Essen habe ich draußen gelassen, dann zusammen rein. Sie wollte sich direkt aufs Bett legen und pennen, das ging gar nicht für mich. Hab sie erstmal unter die Dusche geschickt und ihr n Tshirt zum pennen gegeben. Mund hat sie auch ausgespühlt. Danach hat sie mir dann versichert, dass sie nicht mehr kotzten wird und daher durfte sie dann neben mir schlafen. Grundsätzlich hätte ich schon noch ballern können, aber die Perle war so blau, das hätte schon was ekeliges gehabt, hätte sich ja auch nicht groß bewegen können und naja, macht man ja auch irgendiwe nicht.
Am nächsten morgen hab ich sie so gegen halb 11 geweckt. Sie war immer noch KO aber bereit weggeknallt zu werden. Leider hat sie sich nicht viel bewegt, Lag eigentlich nur da und ließ mich machen. Ihr war wohl auch noch recht übel, also naja was will man machen. Hab sie dannach zu Ihrer Bar gefahren (musste ab 12 mittags wieder arbeiten), sie wohnte wohl irgendwo direkt daneben.
Ich hatte dann um 14 oder 15 Uhr surfen mit meinem Guide. Schön rumgeharzt und Kokosnuss getrunken. Nebenbei noch die Koreanerin und die Süße die ich davon in Cebu hatte ein bisschen bespaßt und ein Buch gelesen. Abends wollte ich mich wieder mit der vom Vorabend treffen, ich dachte warum nicht, wird bestimmt besser und bisher ist mir auch noch keine Andere vor die Flinte gelaufen.
 
  • Like
Reactions: 7 users
 
        #51  
M

Member

Sooo Freunde :)

Abends hab ich mich dann wieder mit dem Mädel aus der Bar getroffen. Ich hab sie ein Restaurant aussuchen lassen wo wir dann essen waren, dann weiter in die nächste Bar und danach zu mir. Am nächsten Tag hatte sie frei uns so sind wir dann ein bisschen mit dem Roller rumgefahren wobei mir aufgefallen ist, dass sie mir doch stark auf die Eier geht. Sie hat tatsächlich immer wieder das gleiche gefragt und mich mit irgendwas zugebrabbelt, auch wenn mich das nicht interessiert hat. Ich hab dann den Abend trotzdem nochmal mit Ihr verbracht. Am nächsten morgen hat sie mich weiter mit ihrem gelaber genervt.
An dem morgen habe ich sie das erste mal direkt nach dem wachwerden gefickt. Mein Surfguid wollte dann irgendwann vorbei kommen aber weil die nicht aufgehört hat Müll zu erzählen hab ich nochmal reingesteckt. Gerade drin klopft es dann an der Türe, verdammt! Der Surfguide war da. Hab dann kurz geflucht und mich kurz fertig zum surfen gemacht. Die Alte wollte ich dann nicht unverrichteter Dinge wegschicken und hab sie letztlich mit zum surfen genommen. Selbst da hat die mich zwischendurch mit immer den gleichen Fragen genervt, sodass ich sie danach hassficken musste. Wie bisher auch hat sie sich eigentlich nicht viel bewegt, ich hab sie trotzdem in alle möglichen Positionen gedrückt und hart gehämmert bis ich nicht mehr konnte. Danach hab ich sie dann vor Ihrer bar abgesetzt, sie musste ja wieder arbeiten.
Mir war eigentlich klar, dass ich nicht unbedingt bock hatte, mir das gelaber nochmal anzuhören. Also musste ich mir für die letzten Tage da, bevor ich zurück nach Cebu wollte (ein paar Tage sicherheitspuffer bevor ich die Koreanerin in Thailand erneut treffen wollte), noch was neues suchen. Die Zeit über hab ich natürlich weiter mit der Koreanerin und meiner Philippinerin aus Cebu geschrieben.
Die Philippinerin wusste ja schon von der Koreanerin und jetzt von dem Barmädchen und beides gefiel ihr nicht gut :D für die Koreanerin hatte sie noch Verständnis, die kannte ich ja vor ihr während das Barmädchen für sie eine dreckige Bitch war :D :D Ich wollte sie in den letzten paar Tagen in Cebu dann nochmal wiedersehen aber sie hat sich geziert wegen der anderen Frauen. Ich hab ihr dann gesagt ich mach den Rest des Surfcamps pause. Hab mich dann in der Zeit auch nicht mehr mit dem nervigen Barmädchen getroffen sondern bin abends mit meinem Surfguide und seinen Kollegen rumgezogen; ich war ja eh schon wieder etwas overused.
 
  • Like
Reactions: 7 users
 
        #52  
M

Member

Am letzten Abend hab ich dann nochmal probiert eine von den heißen Mäusen die im FatLips surfshot arbeiten aufzureißen als wir die zufällig auf der Party getroffen haben. Leider hatte ich schon gefühlt 2 Liter RedHorse (lokales bier, ca. 5,9%) getrunken und die beiden tranken gar keinen Alkohol. Als die dann hörten, dass ich am nächsten Tag fahre war das anfängliche Interesse weg. Ich vermute mal die Chancen wären besser gewesen wenn ich die noch ne Woche bespaßen und ausführen hätte können. Naja....

Hab den Abend dann auch nicht mehr erfolgreich zu ende gebracht. Ich erinnere mich noch daran, dass mich irgendwer geküsst hat und ich einen Adamsapfel fühlen konnte. Das fand ich gar nicht geil und bin dann erstmal zurück zu den Jungs die natürlich darüber gelacht haben was einem so bei einer Spährunde durch den Club passieren kann. Hab dann sehr viel getrunken und musste dann nach Hause weil ich KO war.

In der Nacht hab ichs dann noch geschafft aus dem Bett in eine leere Plastiktüte zu kotzen. Bin dann am nächsten Mittag zurück nach Cebu geflogen. Meine Finanzen waren nicht mehr so geil wie erhofft und ich buchte ein etwas billigeres Hotel, weniger schön, kleiner, sterileres licht und das alles immer noch 20 Euro die Nacht, aber gut. Vom surfen ohne Bootys (Surfschuhe) habe ich mir leider an den Korallen mehrfach die Füße zerschnitten. Meine gute erste Philippinerin kam Abends nach der Arbeit und hat sich, fürsorglich wie sie war, sehr gut um mich gekümmert. Sie brachte Salbe zum desinfizieren mit, Alkohol zum reinigen und sonst noch was zum auf die wunden schmieren, denn Korallen schneiden tiefer als mein erstmal so meint.
 
  • Like
Reactions: 7 users
 
        #53  
M

Member

Hassficken ist tatsächlich ein terminius technicus. Hab ich gar nicht gekannt. Es gibt mit hate-fuck sogar eine englische Übersetzung.
Danke für den Bericht.
 
 
        #54  
M

Member

Danke für deine Berichte.
Freue mich auf die Fortsetzung.
 
 
        #55  
M

Member

Member hat gesagt:
Hassficken ist tatsächlich ein terminius technicus. Hab ich gar nicht gekannt. Es gibt mit hate-fuck sogar eine englische Übersetzung.
Danke für den Bericht.

Man lernt nie aus ;) Noch hab ich glaube ich nicht mit komischen Neogolismen oder Abkürzungen die keiner kennt angefangen :)
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #56  
M

Member

Member hat gesagt:
In der Nacht hab ichs dann noch geschafft aus dem Bett in eine leere Plastiktüte zu kotzen. Bin dann am nächsten Mittag zurück nach Cebu geflogen. Meine Finanzen waren nicht mehr so geil wie erhofft und ich buchte ein etwas billigeres Hotel, weniger schön, kleiner, sterileres licht und das alles immer noch 20 Euro die Nacht, aber gut. Vom surfen ohne Bootys (Surfschuhe) habe ich mir leider an den Korallen mehrfach die Füße zerschnitten. Meine gute erste Philippinerin kam Abends nach der Arbeit und hat sich, fürsorglich wie sie war, sehr gut um mich gekümmert. Sie brachte Salbe zum desinfizieren mit, Alkohol zum reinigen und sonst noch was zum auf die wunden schmieren, denn Korallen schneiden tiefer als mein erstmal so meint.

so......

Ich war also wieder zurück in Cebu City, ich glaube für 2 oder 3 Nächte. Ich stieg dieses mal im Stella Hotel ab. Ich glaube es lag bei ca. 20 Euro die Nacht für ein normales Zimmer. Ich entschied mich für dieses Hotel da ich bereits viel mehr Geld ausgegeben hatte als gedacht. Als ich vorab ein paar Reisebereichte von irgendwelchen Bloggern gelesen habe hatte ich eher sowas um die 14 Euro pro Nacht an schönen Stränden im Kopf, nicht irgendwas um die 40 in Cebu City bzw. 30-40 in Moalboal.

Das Stella Hotel fand ich ok, aber eigentlich zu teuer - wie die anderen Hotels auf den Philippinen eigentlich auch. Steriles Licht, die Klimaanlage bläst dir direkt in die Fresse (neben dem Kopfende des Bettes), kein Safe auf dem Zimmer, Zimmer sehr klein, Dusche nur eine Ecke im Bad (keine Duschtasse) und mit den Taxen war es auch nicht so einfach (vor dem Parklane haben die immer schon gewartet).

Nach meinem Rückflug kam ich erst am späten Nachmittag im Hotel an. Wie bereits gesagt hatte ich diese Zeit in Cebu City als Puffer geplant, zur Sicherheit falls der Flug von Siargao nach Cebu ausfällt. Ich wollte meinen Weiterflug nach Thailand wo ich mich wieder mit der Koreanerin treffen wollte ja nicht verpassen. Dieser ging irgendwann morgens um 4, sodass mir dann in Cebu City irgendwie weniger Zeit zur Verfügung stand als ursprünglich gedachte.

Diese Zeit verbrachte ich also wieder mit der Philippinerin vom Anfang. Sie hat sich sehr gut um meine von den Korallen aufgeschnittenen Füße gekümmert. Einen Abend war ich mit Ihr im Allstars am Mango Square. Nach einiger Zeit kamen dann Ihre Freundinnen dazu, sodass ich dann da mit ungefähr 8 Mädels im Allstars saß. Das ist eigentlich auch so das einzige, was ich von der Partyszene in Cebu City so mitbekommen habe - eigentlich generell auf Cebu weil ich Moalboal oder Argao auch nicht viel los war. Das Allstars war schon etwas in die Jahre gekommen und die Mädels die dort gearbeitet haben fand ich ehrlich gesagt auch nicht besonders attraktiv. Vielen sah man schon durch die "sexy outfits", die auch deutlich klassischer waren als das, was ich in Thailand später sehen sollte, schon das ein oder andere wabbelige Kilo zu viel an und besonders junge waren auch nicht dabei.

Ich hätte schon eine knallen können, aber in Deutschland hätte ich dafür Geld nehmen können, nicht andersrum :D haha Ohne mehr vom Mango Sqaure zu sehen war ich also recht froh, dass ich während meiner Zeit da so einen knackigen heißen Feger hatte, erst recht wenn dass die beste Alternative sein sollte.

An der Stelle eine Frage an die von euch, die schon mal da waren: Wie hattet Ihr das Allstar und den Mango Square erlebt? Sind die anderen Locations besser als das Allstars? Wie sind da die Preise für ST und LT? Wie hat es euch gefallen? (Also fürs Allstars und was da so ging würde ich jetzt nicht nach Cebu fahren, da war Pattaya und Phuket eine ganz andere Welt) In Pattaya und Phuket ging ja auch viel auf der Straße ab, richtige Partyplaces (inbs. Walkingstreet) bin ich daran vorbei gelaufen oder wars das dann tatsächlich in Cebu City?
 
  • Like
Reactions: 4 users
 
        #57  
M

Member

So Freunde, an dieser Stelle mal wieder was neues von mir - auch wenn mir leider keiner was zu meinen Fragen geschrieben hat :( ;)

Ich bin dann also nach ein paar Tagen auf den Philippinen Richtung Thailand. Ich bin dann nach einem relativ langen Flug mit Stop in HK in Bangkok gelandet und war relativ KO, sodass ich am ersten Abend nur was essen und dann im Hotel war. Gemacht hab ich dann nicht mehr viel. Am nächsten Morgen kam mein koreanisches Mäuschen und wir sind zusammen mit dem Bus nach Koh Samet gefahren - natürlich nachdem wir das Hotelbett nochmal ausgiebig getestet haben. An der Fähre ngekommen mussten wir ungefähr eine Stunde warten, weil denen das noch nicht genügend verkaufte Tickets waren um loszufahren, na toll :/
Anschließend sind wir dann mit dem Taxi ins Hotel gefahren, wir haben ein schnuckeliges Pärchen Hotel an einem ruhigen Strand gebucht und hatten ein paar wirklich schöne Tage. Sex, Strand, viel schlafen, ein bisschen schwimmen und das Personal hat einem die Drinks direkt auf den hoteleigenen Liegen am Strand gebracht. Der Sand wurde zwischendurch auch immer ausgetauscht und gesäubert. Wir sind auch mal einen Tag rumgefahren und haben die Insel erkundet aber da die Insel nicht besonders groß ist braucht man da keinen Vormittag zu. Alles in allem eine sehr schöne Zeit. Ich habe ihr ein bisschen schwimmen beigebracht und an das Quiken beim Sex denke ich heute noch gerne zurück.

Wir wollten aber noch ein bisschen was von der Stadt sehen, sodass wir auch noch ein paar Tage in Bangkok City verbracht haben. Das Kino in der Mall fand ich wirklich beeindruckend, den Königspalast aber überfüllt und auch die Bootstour fand ich nicht sooo spannend. Irgendwie lohnt es sich nicht wirklich für die Kultur dahin zu gehen :D Abends war sie auch immer schnell müde und hat morgens bis 11 geschlafen. Bis wir dann fertig waren irgendwo hin zu gehen war es auch schon wieder 13 Uhr und man hat kaum noch was geschafft. Dann wollte Sie noch Zeug für Hinz und Kunz einkaufen und bekam ihre Tage.... Ihr könnt euch also vorstellen, dass mir das zeitweise schon sehr auf den Sack ging. Positiv war aber, dass wir 50/50 gezahlt haben. Kleiner Goody war auch, dass Sie nun zur Abwechslung auch mal geblasen hat, wenn auch maximal 1 mal am Tag und eher auf meine Initiative hin. Aber dafür hat es sich gelohnt, ich weiß nicht wie sie das gemacht hat, aber die Technik mit saugen und Zunge war das beste, was mir während meiner ganzen Reise passieren konnte. Damit hatte ich wirklich nicht gerechnet, weil sie in der Öffentlichkeit immer sehr schüchtern war und und nicht unbedingt den Eindruck machte, viele wechselnde Partner zu haben. Mit 28 war sie glaube ich eher auf der Suche nach einem Partner fürs leben, naja wie auch immer....

Wir haben uns dann am Ende verabschiedet ohne irgendwie darüber gesprochen zu haben, wie wir verbleiben wollen. Dann hat sich das so langsam verflüchtigt. Wir hatten zum Ende noch darüber gesprochen wo ich noch so hin will und ich sagte Ihr, dass ich mal nach Pattaya wollte. Sie hat mir dann von anderen Orten erzählt wo ihre Freundinnen mal waren, aber ich hab ihr gesagt, dass ich so lange war wo Abends immer nicht viel los war und ich mal wohin will wo man abends noch rausgehen und feiern kann und so. Im Anschluss bin ich dann nachdem ich sie verabschiedet hatte mit dem Bus nach Pattaya gefahren. Über meine Erfahrungen in Pattaya habe ich am Anfang dieses Reiseberichtes geschrieben, war jedenfalls ne sehr geile Zeit da und auch wenn mir vom Strand und generelles Entertainment (Mall, Ausflüge, Straßenbild etc.) Phuket besser gefallen hat, war Pattaya was die Mädels angeht schon besser, mehr Abwechslung bei den Locations und billiger.

Im nächsten Post widme ich mich dann meiner Abreise aus Pattaya bzw. weiterreise nach Phuket
 
  • Like
Reactions: 9 users
 
 
        #59  
M

Member

Toller Bericht. Den habe ich jetzt regelrecht " verschlungen ".

Freue mich darauf wenns weitergeht......



Ach, noch ein paar Worte zu deinen Fragen Cebu City , Mango Square. Ich war nur einmal dort, denn es war ziemlich enttäuschend. Wenige hübsche Girls, die alle ziemlich lustlos rumhingen. Wenn ich mich recht erinnere haben die 3000 Peso aufgerufen....kam für mich aber nicht in Frage
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #60  
M

Member

Meine letzte Nacht in Pattaya ging bis ungefähr 4/5 Uhr morgens. Ich hab eine Clubmaus abgeschleppt die mir dann am nächsten Morgen erzählt hat, dass Sie bei ihrem Alter gelogen hat und doch schon 40 ist statt 28. Sie schien sich merklich unwohl zu fühlen, dass sie mir das nicht direkt gesagt hatte. Das wiederum fand ich eigentlich ganz witzig.
Jedenfalls bin ich dann, statt mit dem Taxi zurück nach Bangkok zu fahren (ca. 1.000 Baht), mit dem Taxi zum Busbahnhof gefahren und von da dann nach Bangkok. Im Nachhinein hat sich das als keine schlaue Idee herausgestellt. Das Taxi war glaube ich 150/200 Baht und anschließend noch der Bus (Preis krieg ich nicht zusammen) + Taxi von der Bushhaltestelle in Bangkok zum Flughafen. Dazu kommt, und das ist viel wichtiger, die Wartezeit. Ich hatte nicht darauf geachtet, dass dort ein Schild hing, das mich darauf hingewiesen hat, dass der nächste Bus schon ausverkauft ist und ich dementsprechend 3 Stunden da sitzen musste. Verkatert, geschwitzt und KO wie ich war. Da wäre das klimatisierte Taxi deutlich komfortabler und vermutlich preislich nicht so anders gewesen als meine Variante.

Wie fahrt ihr die Strecke mit dem Taxi, gibts da ne billige Option? Ich hatte mal gehört, man könnte die Strecke auch für 700/800 Baht bekommen.

Jedenfalls war ich dann in Jogginghose mit Backpack und Handgepäckkoffer irgendwann am Flughafen.
 
  • Like
Reactions: 2 users
 

Ähnliche Threads

M
Antworten
88
Aufrufe
7.146
Member
M
M
Antworten
47
Aufrufe
2.469
M
M
Antworten
20
Aufrufe
1.328
M
M
Antworten
35
Aufrufe
3.590
Member
M
M
Antworten
356
Aufrufe
31.930
Member
M
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten