Bangkok ASQ Erfahrungen Alternative State Quarantine Hotel

        #2.041  

Member

Member hat gesagt:
Ja, ich gebe dir in dem Punkt Recht das es auf Deutsch gesagt Scheiße ist wenn du etwas Planst und wie in dem Fall nur hoffen kannst, dein COE Protokoll zu bekommen, aber zum einen glaube ich nicht dran das des viel besser mit der Thailand App wird und zum anderen
hat die viel zu lange Wartezeit bei deinem CEO Protokoll nichts mit dem Release der Thailandpass zu tun. Natürlich solltest du dich in diesem Fall auch nicht von meinem vorangegangenen Beitrag angesprochen fühlen! Es gibt mit Sicherheit den ein oder anderen der sich jetzt überlegt, nächste Woche zu fliegen, bei denen habe ich leider kein Mitleid, es war bekannt das zu Anfang Nov. höchstwahrscheinlich Änderungen kommen und wenn man auf Verdacht vorher kein CEO P. gemacht hat, kann man sich nicht wirklich beschweren das der Thailandpass nicht vor Release funktioniert bzw. verfügbar ist.
Der Botschaft hat gesagt das die jenigen die einen Flug haben bis der 9. November mit dem COE in das Land Einreisen sollen, da der Thailandpass 5 bis 8 Tagen braucht. Letztes Jahr in Dezember habe ich das COE innert 3 Tagen gehabt
 
 
        #2.042  

Member

Member hat gesagt:
Ich Fliege am 6. November, habe am 12 Oktober mein COE beantragt und hängt immer noch in der Warte Schlange, da kann man Planen was man möchte und wenn man Anruft und endlich durchkommt bei der Botschaft heisst es Geduld haben und Warten
Das ist wirklich seltsam das es bei dir solange dauert, ich fliege ebenfalls am 6.11. und habe mein COE am 10.10. bei der Botschaft in Berlin beantragt, am 15.10. wurde es approved.
Hoffe das es bei dir rechtzeitig klappt!
 
 
        #2.043  

Member

Member hat gesagt:
zum einen glaube ich nicht dran das des viel besser mit der Thailand App wird
Da gebe ich dir absolut recht, ich verstehe auch nicht was der Thailand Pass gegenüber dem COE vereinfachen soll. Die Dokumente die hierfür hochgeladen werden müssen sind nahezu identisch. Und solange das alles noch von einem Botschaftsmitarbeiter geprüft werden muss wird sich an der Bearbeitungszeit auch nichts ändern. Vermutlich wird sich die Bearbeitungszeit eventuell sogar verlängern da jetzt deutlich mehr Leute nach Thailand fliegen wollen.
 
 
        #2.044  

Member

Member hat gesagt:
Der Botschaft hat gesagt das die jenigen die einen Flug haben bis der 9. November mit dem COE in das Land Einreisen sollen, da der Thailandpass 5 bis 8 Tagen braucht. Letztes Jahr in Dezember habe ich das COE innert 3 Tagen gehab

Wie sich wahrscheinlich jeder gedacht hat, brauchen die halt ne Übergangszeit und das ist auch für dich nicht das Problem. Für dein Flug wünsche ich dir nur alles Glück der Welt das es funktioniert und nicht an dem COE scheitert, mit dem Thailand Pass hat das aber nichts zutun.
Die haben eventuell alles nach Alphabet verteilt, Mitarbeiter 1 hat die Buchstaben A-D usw. , eventuell ist dein Bearbeiter eine Schnarchnase ....
 
 
        #2.045  

Member

Ich hatte und habe in dieser Pandemie schon immer sehr viel Verständnis für Regeln jeglicher Art.

Im Fall mit den thail. Einreisebestimmungen wäre es allerdings auch wesentlich unbürokratischer möglich gewesen, ohne dass die Gefahr der Virus-Einschleppung maßgeblich höher ist. Das ist meine Meinung.

Wie es aktuell wohl aussieht - und ich denke da geht es vielen so wenn sie mal tiefgründig recherchieren - werde ich die Reise im November dennoch nicht machen können/wollen. Das Zusammenspiel aus langer Vorbereitungszeiten und möglichen eher kurzfristigen Änderungen der Rück-Einreisebestimmungen sind in dieser Phase einfach too risky.
Als unselbstständig Beschäftigter wären vier Wochen Abwesenheit einfach zu viel..
 
 
        #2.046  

Member

Member hat gesagt:
Im Fall mit den thail. Einreisebestimmungen wäre es allerdings auch wesentlich unbürokratischer möglich gewesen, ohne dass die Gefahr der Virus-Einschleppung maßgeblich höher ist. Das ist meine Meinung.
Das kann durchaus sein, generell ist es aber vollkommen egal wie wir darüber denken, wir haben damit zu leben, genau wie mit wahrscheinlich 1000 anderen Dingen die man hätte hier und da anders machen können/sollen/müssen. Es ist generell auch immer einfacher etwas zu kritisieren als zu loben und letztendlich geht es der Thai Regierung wohl darum die Wirtschaft im Verhältnis zu den Corona-Fallzahlen wieder anzukurbeln, da gehört halt der Tourismus in großen teilen dazu. Ich denke aber auch, niemand wird sich hinterher anhören wollen das zu früh oder falsch geöffnet wurde und dadurch ein Neuer, eventuell noch verehrender Lockdown für gemacht werden muss.

Member hat gesagt:
Wie es aktuell wohl aussieht - und ich denke da geht es vielen so wenn sie mal tiefgründig recherchieren - werde ich die Reise im November dennoch nicht machen können/wollen. Das Zusammenspiel aus langer Vorbereitungszeiten und möglichen eher kurzfristigen Änderungen der Rück-Einreisebestimmungen sind in dieser Phase einfach too risky.

Aus meiner Sicht konnte man gar nicht lange im Voraus planen, da gibt es einfach zu viele Faktoren die die Wahrscheinlichkeit zum negativen beeinflussen.
Ich mache das mal an meinem Beispiel fest.
Ich habe seit dem bekannt wurde das Thailand das Sandboxmodel einführt daran gedacht auch wieder nach Thailand zu fliegen, für mich ist aber ein normaler Touritripp zum besichtigen der Sehenswürdigkeiten uninteressant, ebenso fahre ich nicht nach Thailand um nur Sex zu haben.
Es war mir also klar, dass es keinen Sinn für mich macht zu früh zu buchen, nun haben wir das Sandboxmodell und diverse Verschiebungen geplanter weiterer Öffnungen ja hinter uns und ich konnte erkennen das man lieber abwartet wie die Öffnung in der jeweils geplanten Phase funktioniert.

Für Dezember 20 - Januar 05 habe ich nun einen Flug gebucht mit der Option zum verschieben bis in einem Jahr (mögliche Zuzahlung inbegriffen) mein Hotel kann ich bis zum Anreisetag stornieren. Ich werde also genau beobachten wie die Öffnungen des Landes im November und dann auch im Dezember laufen. Was die die Bars und Co. angehen, rechne ich sogar mit einer Verschiebung um 1-2 Wochen, je nachdem wie sich alles entwickelt.

Sollte dann alles gegen eine Reise sprechen: Coronazahlen, Status der Öffnung ( Bars nicht offen etc.) dann fliege ich nicht im Dezember.
Zu einer guten Planung gehört halt aber auch wenn wir es nur noch ca. 1,5 Monate bis zu meinem Reisebeginn haben, eine Absage der Reise in der aktuellen Zeit mit einzuberechnen, sonst ist die Planung halt kacke.

Member hat gesagt:
Als unselbstständig Beschäftigter wären vier Wochen Abwesenheit einfach zu viel..

Ehrlichgesagt habe ich keine Ahnung was ein unselbständig Beschäftigter ist ;O du mein wahrscheinlich einfach nur Angestellter, denn niemand will einen Angestellten der unselbständig arbeitet ;).
 
 
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten