Motorad leien
Bestell dein T-Shirt
Hotel buchen

Ein Platz an der Sonne - Homeoffice weltweit

        #61  
M

Member

Ob nun im HO, als Selbstständiger oder mit eigener company im Rücken. Letztendlich läuft es immer wieder auf die selben Dinge hinaus. A: kann ich es mir erlauben (leisten, KV etc.) und dieser Punkt ist indiskutabel! Muss man da rechnen oder drüber nachdenken, lieber bleiben lassen!

Punkt B ist interessanter : Disziplin!

Als Angestellter regelt letztendlich dein AG deinen Arbeitstag für dich, im HO mag das ein wenig aufweichen, im Ausland mit der Verlockung von Spaß und Strand wird es da schnell schwierig mit der Disziplin wenn man vorher, entschuldigt die Wortwahl, mehr oder weniger Lakai des AG war.
Müsste ich täglich mehrere Stunden an diesen Orten arbeiten wäre ein geregelter Tagesablauf für mich Pflicht, weil ich sonst wahrscheinlich gar nichts geregelt bekommen würde. Das ist jetzt vielleicht mehr die Sicht eines Unabhängigen, hätte ich zu festen Uhrzeiten inkl. Zeitverschiebung zu buckeln würde ich da sehr genau drüber nachdenken! Nicht über den Punkt Ausland, jedoch wäre ich "vorsichtig" mit der Ortswahl. Pattaya wäre (als Angestellter) für mich raus, da ich wohl regelmäßig mit Abwesendheit oder Hangover glänzen würde.... Aber man muss ja auch nicht gleich ins kalte Becken springen, all das kann man ja ausprobieren und dann auch antrainieren, wenn der AG es zulässt. Ich würde das Schritt für Schritt tun, denn ich kenn mich ;)

Aber ich bin nicht in dieser Situation. Ich war Arbeitnehmer in einer Branche wo HO unmöglich ist, habe dort also keine Erfahrung. Habe meinen Job jedoch vor über 2 Jahren aufgegeben und reise seit dem viel. Auch ich muss Geld verdienen, was heutzutage technisch dank Internet alles möglich ist.

Das Problem ist und bleibt jedoch den Arsch hochzukriegen wenn es sein muss und nicht in den "Urlaubsmodus" zu shiften...

....Disziplin ;)
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
        #62  
M

Member

Vielleicht für den einen oder anderen interessant hier, ein Vergleich der Länder mit den Fokus auf Digital Nomads.
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #63  
M

Member

Member hat gesagt:
Vielleicht für den einen oder anderen interessant hier, ein Vergleich der Länder mit den Fokus auf Digital Nomads.
Für einen ersten groben Überblick definitiv eine gute Quelle, wenn auch nicht immer ganz aktuell.

Auf jeden Fall sollte man auch die "Länder-page" des Auswärtigen Amtes checken, gerade in Bezug auf eventuelle Visa Fragen und Bestimmungen. Die Daten dort sind aktuell, falls nicht stehen dort direkte links zu den jeweiligen Auslandsvertretungen bereit.

Auswärtiges Amt

Dort, in dem jeweiligen Land unter "Aktuelles" finden sich auch die jeweiligen Anforderungen was covid angeht. (Brauch ich nen Test, etc.)

Als ersten groben Überblick wo man aktuell hin kann ist auch die map von skyscanner gut, gerade wenn man dann von einem Land zu einem anderen reist. Dann Einfach halt das aktuelle Land unter "Abreise" einstellen. (zb von Mexico in die USA, was problemlos im Sommer möglich wár, direkt von D aus jedoch nicht!). Trotzdem auch hier die Angaben gegenchecken, in dem Fall bei den Amis, die links zu den Infos findet man dann wiederrum auf der "Länderpage" des Auswärtigen Amtes.

Coronavirus (COVID-19) Flug- & Reisebeschränkungen nach Land | Skyscanner
 
 
 
        #65  
M

Member

Member hat gesagt:
Ich verstehe einfach nicht warum Leute Grenzen ausloten müssen und nach nem Dämpfer in einen Rechtsstreit gehen... geht mir nicht in den Kopf....

Warum klärt man sowas nicht vorher in einem Gespräch?

Selbst wenn sie den Rechtsstreit gewinnen sollten, sägen sie doch in diesem Moment an ihrem eigenen Ast. Aber Hauptsache Recht behalten (wollen)! Was ist nun wichtiger : Ich hatte theoretisch Recht, oder meine in Zukunft verkorkste Position in der Firma? Ist mir die Position egal, denn der AG wird mir Knüppel zwischen die Beine werfen, hätte ich mir auch gleich was besseres suchen können... Geht's nur um das Recht haben, dann sollte man sich das auch ersparen. In dem Moment wo man nen Rechtsstreit mit dem AG anfängt ist der Drops eh gelutscht. Klar kann man wenn man Recht bekommt dort bleiben etc, ob man sich dann da noch wohlfühen wird ist ne andere Sache... (Repressionen!)

Kommunikation ist hilfreich, kriegt man dort ein deutliches "Nein", sollte man abwägen was einem wichtiger ist und ob der AG noch in mein Konzept für mein Leben passt.

Meine Meinung....
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #66  
M

Member

@fax Yep. Wir können es besser machen, denn wir wissen nun VORHER alles Wichtige.
 
 
        #67  
M

Member

Member hat gesagt:
Punkt B ist interessanter : Disziplin!

Da gebe ich Dir Recht. Ich hatte mal ein Programmierprojekt und wurde durch die Nähe zur Firma immer wieder vom Tagesgeschäft aus der Programmierung gerissen. Habe mich dann 2 Wochen nach Mallorca in ein Strandhaus aufgemacht mit Segen vom Chef. In der Thorie alles super, Erholung, kein Telefon, Stundenlang programmierung ggf. sogar länger als in der Firma wenn's gut läuft. Wenn noch jemand in der Nähe ist der ab und an mal unterm Schreibtisch für Entspannung sorgt, dann freie Fahrt für kreatives Arbeiten!! In der Praxis - vieles wurde schon genannt: Selbstdisziplin. Aufstehen, Frühstücken, loslegen... wird jeden Tag später. Wetter schön vielleicht doch erstmal an den Strand? Ach ja ein Bier, usw.... Dann der Arbeitsplatz nicht zu unterschätzen, am Laptop auf irgendeinem Hocker sonst 3 Bildschirme und alles ergonomisch eingerichtet, man kann gar nicht vernüftig arbeiten.
Als IT'ler warne ich noch vor den VPN durch VPN usw. "Bastellösungen", am besten zu Hause den Rechner stehen und dann noch per Teamviewer aufschalten, schon sind alle Sicherheitsmechanismen der Firma ausgehebelt, denkt mal bitte was ihr da macht. Zudem kommt das sich solch ein Zugang nach Updates und Einschränkungen von heute auf Morgen nicht mehr funktionieren muss.! Dann steht ihr da.
 
 
        #68  
M

Member

Gestern gab es eine sehr interessante Veranstaltung des FCCT in BKK zum Thema Reopeing Thailand. Ich hatte im Orakel Thread kurz darüber berichtet, aber dort verschwindet so etwas ja auch in Nullkommanix.


Der CEO von Agoda hatte die prognostizierten Rückgänge der Flugbuchungen, nach SOA, kommentiert und er geht davon aus, dass die klassischen Geschäftsreisen spürbar abnehmen werden, was ja für niemanden eine Überraschung ist, aber im Gegenzug eine Tendenz zum grenzenlosen Homeoffice perspektivisch aufkommen wird. Der Kollege von Accor Hotels hat ihm zugestimmt.

Leider war der Teilnehmer der TAT schon nicht mehr anwesend. Es klang schon wie ein Wink mit dem Zaunpfahl, dass Thailand sich hier wesentlich moderner aufstellen muss, damit es eine wirtschaftliche Rechtsgrundlage für digitale Nomaden schaffen kann.

Die beiden haben dort als gestandene Manager gesprochen, die nicht nur Bla Bla von sich geben, von daher fand ich diese "Vision" recht bemerkenswert. Nicht nur in Bezug auf Thailand / SOA, sondern insgesamt auf die Flugbranche bezogen.
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
        #69  
M

Member

Member hat gesagt:
Gestern gab es eine sehr interessante Veranstaltung des FCCT in BKK zum Thema Reopeing Thailand. Ich hatte im Orakel Thread kurz darüber berichtet, aber dort verschwindet so etwas ja auch in Nullkommanix.


Der CEO von Agoda hatte die prognostizierten Rückgänge der Flugbuchungen, nach SOA, kommentiert und er geht davon aus, dass die klassischen Geschäftsreisen spürbar abnehmen werden, was ja für niemanden eine Überraschung ist, aber im Gegenzug eine Tendenz zum grenzenlosen Homeoffice perspektivisch aufkommen wird. Der Kollege von Accor Hotels hat ihm zugestimmt.

Leider war der Teilnehmer der TAT schon nicht mehr anwesend. Es klang schon wie ein Wink mit dem Zaunpfahl, dass Thailand sich hier wesentlich moderner aufstellen muss, damit es eine wirtschaftliche Rechtsgrundlage für digitale Nomaden schaffen kann.

Die beiden haben dort als gestandene Manager gesprochen, die nicht nur Bla Bla von sich geben, von daher fand ich diese "Vision" recht bemerkenswert. Nicht nur in Bezug auf Thailand / SOA, sondern insgesamt auf die Flugbranche bezogen.
Nicht nur Thailand, ich mein gibt es überhaupt ein Land welches eine wirtschaftliche Rechtsgrundlage für uns hat? Es ist doch alles Grauzone letztendlich....
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #70  
M

Member

Member hat gesagt:
Nicht nur Thailand, ich mein gibt es überhaupt ein Land welches eine wirtschaftliche Rechtsgrundlage für uns hat? Es ist doch alles Grauzone letztendlich....


Estland und Kroatien haben solche Gesetze. Für uns EU Bürger eher uninteressant, aber es zeigt, dass es Länder gibt, die sich darum kümmern. Viele Länder haben die Chance noch gar nicht erkannt, glaube ich.

Außerhalb der EU sind es Dubai, Bermuda, Anguilla und die Cayman Islands

Und ich denke gerade Barbados ist da ein Vorbild:


Und in Costa Rica gibt es auch sehr viele Digitale Nomaden, die schon in einer sehr hellen Grauzone unterwegs sind. Dort ist ein Gesetz gerade in der Mache.


Ich weiß nicht wie dazu in jedem einzelnen Staat die Gesetzgebung ist. Thailand hatte ja vor einigen Monaten öffentlich Überlegungen angestellt, damit man diese Zielgruppe besser ansprechen kann. Aber es war leider typisch Thailand und statt Hürden abzubauen um langfristig einen Nutzen zu erzielen, wurden Hürden aufgebaut um die Kuh direkt abzumelken.
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten