Diskussion Genug für die Rente?

        #451  

Member

Member hat gesagt:
Da frage ich mich jetzt aber warum diese ehrenwehrten, braven Bürger nach Pattaya auswandern sollten?
Zb weil es sich fast nirgends in Thailand günstiger und einfacher leben lässt, falls man nicht wie ein Thai leben möchte.
 
 
        #452  

Member

Member hat gesagt:
Da frage ich mich jetzt aber warum diese ehrenwehrten, braven Bürger nach Pattaya auswandern sollten?
Glaubs du nur asoziale möchten nach Pattaya? Dankeschön.. :mrgreen:
 
 
        #453  

Member

Member hat gesagt:
Glaubs du nur asoziale möchten nach Pattaya? Dankeschön.. :mrgreen:
Der Spruch war wahrscheinlich nicht so ganz ernst gemeint. ..
Aber wer ist denn überhaupt betroffenen? Überwiegend sind das doch Leute die schon über 50 und single sind oder solche die familiäre Bindungen haben.
Entweder bauen die Luftschlösser oder sollten in der Lage sein die erforderlichen Rücklagen für das Deposit zu bilden. Das ist wohl für jemanden der 10 Jahre vor der Rente steht locker zu schaffen.
Ich persönlich käme sogar in Bangkok mit 60 k THB gut klar, mit 80 k sogar super.
Außerdem kostet es ja nur die Hälfte wenn man die richtige Heiratsurkunde vorweisen kann....
 
 
        #454  

Member

Member hat gesagt:
Der Spruch war wahrscheinlich nicht so ganz ernst gemeint. ..
Aber wer ist denn überhaupt betroffenen? Überwiegend sind das doch Leute die schon über 50 und single sind oder solche die familiäre Bindungen haben.
Entweder bauen die Luftschlösser oder sollten in der Lage sein die erforderlichen Rücklagen für das Deposit zu bilden. Das ist wohl für jemanden der 10 Jahre vor der Rente steht locker zu schaffen.
Ich persönlich käme sogar in Bangkok mit 60 k THB gut klar, mit 80 k sogar super.
Außerdem kostet es ja nur die Hälfte wenn man die richtige Heiratsurkunde vorweisen kann....

@bkk:

will mich jetzt nicht an anderen Beiträgen abarbeiten.

Deine 80 kbaht kommen aus berufenem Munde. Ich weiß wie du lebst und wo du wohnst.

Ich will mal behaupten wollen, dass ich als Single in BKK in guten Wohnverhältnissen mit einigen Extras die 2.500 € nicht knacken würde.

Gruß

sharky
 
 
        #455  

Member

Member hat gesagt:
Ich will mal behaupten wollen, dass ich als Single in BKK in guten Wohnverhältnissen mit einigen Extras die 2.500 € nicht knacken würde.
Knacken geht relativ einfach, besonders am Anfang.....
Die Expats die ich in Bangkok kenne bleiben wohl deutlich drunter, obwohl teils sehr gut situiert.
 
 
        #456  

Member

Es ist doch so, dass es egal ist ob man heute soviel Geld hätte, dass es mit der Rente einmal reichen würde, um Thailand sich einmal leisten zu können. Sondern es dann reichen muss, ist man in der Lage ein Rentner zu sein. Und dieser Zeitpunkt liegt einmal in der Zukunft.
Oder bei heutigen Rentnern weiss man auch nicht wieiviel man nächstes Jahr dazu bräuchte.
Also benötigt man einen recht großen Puffer.
Was heute gerade so reicht, na und?...was ist mit morgen?
Gut und gerne kann man sagen, alle 10 Jahre braucht man ungefähr das Doppelte, hier und da.
Und die Inflation wird in immer kürzeren Abständen immer stärker zuschlagen.
Also in ca 8 Jahren wird man doppelt soviel brauchen wie die 80K...also 160K.....in 15 Jahren 2X 160K =320K
Oder man halbiert alle 8 Jahre von nun an den Lebensstandard.
Das geht!.....aber viele werden aus fehlendem Puffer das nicht mehr können.

In 8 Jahren wird man mit 80K nicht mehr klar kommen können, es entspricht dem Gegenwert von 40K heute.
Die Annahmen gehen von einem nicht sinkenden Euro aus.....und das ist mal schon mal sehr rosarot gerechnet.

Aber es wird fast egal sein....ob man dann alleine (ohne Partner) in DACH fristet oder in Thailand.....
in DACH ist das Thema Gesundheit mit KK Versicherung weniger problematisch.
Dafür dürfte das Wetter und die Lebensqualität in TH immer noch einfach besser sein.
Wie man(n) es dreht, einfacher oder günstiger, oder wieder einmal so wie es war, wird es nicht werden.
Und mit dem Eintrittsgeld (Visum) lässt sich vieles ausfiltern, was ungewünscht.
Kleinvieh macht zwar auch Mist....aber wer will schon soviel davon in seinem Land, wer glaubt wir sind dort so begehrt aufgrund unserer weissen Hautfarbe der täuscht sich.
Merkt man nur wenn man wenig Geld zeigen kann oder will.....die dortigen Menschen riechen ob jemand was davon hat, ohne dass man es zeigen muss.....schon am Verhalten, der Kleidung, dem Essenstil, da bringt es auch nichts wenn man versucht extra sich zu verkleiden.
Am gepflegten Glanz der Haut einer weissen Frau (Touristin) weiss ich sofort, ob die Kohle hat.
Wer in TH nicht das Geld hat, was von einem dort erwartet wird, wird auch keinen Spass haben.
mei sabai
 
 
        #457  

Member

Member hat gesagt:
Wer in TH nicht das Geld hat, was von einem dort erwartet wird, wird auch keinen Spass haben.

Stimmt - gilt auch hier in DACH.

Ich denke mal die Diskussion ist müßig.

Aus meinem Blickwinkel geht es darum, was ich jetzt - sofort - brauchen würde. Nicht in 5, 10, 15 Jahren - alles andere ist müßig zu diskutieren.

Morgen oder übermorgen habe ich Corona, Krebs oder sonst irgend etwas und die Eliten dieser Welt haben möglicherweise andere Vorstellungen über das was gut für uns ist ...

Gruß

sharky
 
 
        #458  

Member

Member hat gesagt:
Zb weil es sich fast nirgends in Thailand günstiger und einfacher leben lässt, falls man nicht wie ein Thai leben möchte.
Also jemand wandert nach Thailand aus und weil er nicht wie ein Thai leben will wählt er Pattaya?

Member hat gesagt:
Glaubs du nur asoziale möchten nach Pattaya? Dankeschön.. :mrgreen:
Hab ich nie gesagt. Pattaya ist Party und Fun, wieso sollte ich dort wohnen wollen, wenn ich das nicht will?

Ja, Patty ist günstig, es gibt an jeder Ecke western food und man kann sich mit thinglisch verständigen. Will ich deswegen dort wohnen? Für mich klares nein!
 
 
        #459  

Member

Member hat gesagt:
Also jemand wandert nach Thailand aus und weil er nicht wie ein Thai leben will wählt er Pattaya?
Da hast du dir die Antwort selbst gegeben:
Member hat gesagt:
Ja, Patty ist günstig, es gibt an jeder Ecke western food und man kann sich mit thinglisch verständigen. Will ich deswegen dort wohnen?
So hat halt jeder andere Prioritäten. Für manchen ist es wichtig einen deutschsprachigen Bekanntenkreis zu haben oder nicht 3 mal täglich Reis essen zu müssen.
 
 
        #460  

Member

Member hat gesagt:
Hab ich nie gesagt. Pattaya ist Party und Fun, wieso sollte ich dort wohnen wollen, wenn ich das nicht will?
Pattaya ist viel mehr als nur Party und Fun..Aber wo jemand leben möchte ist ja nun wirklich individuell. Gerade im Alter bietet Pattaya eben viele Vorteile. Die Gesundheitsversorgung ist erstklassig.
 
 
        #461  

Member

Als ich mehr oder weniger nach Thailand "ausgewandert" bin, war ich 56. Meine Ex hatte mich wegen einem anderen (jüngeren Mann) verlassen. Zum Glück, muss ich sagen. Sonst hätte ich heute eine vollgefressene 72 Jahre alte, böse, streitsüchtige Gretel und mein Ende wäre im Pflege-Knast

Mein Visum holte ich mir immer beim Honorarkonsulat in Stuttgart. War ganz einfach: Pensions-Urkunde oder Rentnerausweis, keine finanziellen Nachweise, ich glaube damals 120 Euro Gebühr. 10 Minuten später war ich schon wieder draußen und genoss im Metzgerladen neben dem Konsulat einen Floischkäswecka.

Damals habe ich geglaubt, dass ich nie eine andere Visaklasse brauche. War noch in Stuttgart bei meiner Ma gemeldet, kam jedes Jahr zu Besuch, wickelte sämtliche Arzttermine ab und ließ mir ein neues Visum ausstellen.
Musste allerdings alle 90 Tage einen "Visarun" ins Ausland machen, um bei der Einreise wieder einen neuen Stempel zu kriegen. Das habe ich damals als Urlaub vom Urlaub empfunden.

An eine neue Visaklasse zu denken kam mir erst in den Sinn, als mich mein Fraule an die Brücke nach Mae Sai fuhr, und ich todkrank über die Brücke nach Myanmar krabbelte, um mir bei der Wiedereinreise nach Thailand einen neuen Stempel zu holen. Da dachte ich: "Das kannst du nicht ewig machen und s'Fraule mit einer Vollmacht über die Brücke zu schicken, geht auch nicht."

So beantragte ich ein "Rentner-Visum" und ließ mir jedes Jahr einen Einkommensnachweis bei der Deutschen Botschaft in BKK bestätigen. So ging das einige Jahre. Die 3 Reisen zur Botschaft (je eine Lebensbescheinigung für Pension und Rente + das Einkommens-Zertifikat) verband ich stets mit einem "Außendienst" in Pattaya.

Als ich dann anfangs des Jahres erbte, war die allererste Überweisung nach Thailand auf dieses Konto, das ich extra für die Immigration eröffnete. Vorerst mal 800000, dachte ich. Erspart mir eine Menge Schikanen, die ich bei einem Visum mit "Thai Wife" mit nur 400000 zusätzlich habe.

Sollten jetzt eine Million verlangt werden, werde ich noch einmal 200000 draufpacken. Bei 1,2 Millionen mache ich das Visum mit "Thai Wife" und lasse noch 600000 drauf. Sollten zukünftig noch höhere Anforderungen gestellt werden, lasse ich halt mein monatliches Einkommen wieder von der Botschaft bestätigen und packe dies als Nachweis dazu. Dann wird es aber einsam um mich herum werden, weil fast alle Deutschen zurück müssen.

Übrigens wäre ich nie ohne eine KV für immer aus D abgehauen. Als Beamter habe ich zum Glück das Anrecht auf 70% Erstattung von der Beihilfe. Kann also vorerst mal gelassen in die Zukunft blicken und ..... so lange ist das ja gar nicht mehr bis .....
Eigentlich Schade!
 
 
        #462  

Member

Member hat gesagt:
Es ist doch so, dass es egal ist ob man heute soviel Geld hätte, dass es mit der Rente einmal reichen würde, um Thailand sich einmal leisten zu können. Sondern es dann reichen muss, ist man in der Lage ein Rentner zu sein. Und dieser Zeitpunkt liegt einmal in der Zukunft.
Oder bei heutigen Rentnern weiss man auch nicht wieiviel man nächstes Jahr dazu bräuchte.
Also benötigt man einen recht großen Puffer.
Was heute gerade so reicht, na und?...was ist mit morgen?
Gut und gerne kann man sagen, alle 10 Jahre braucht man ungefähr das Doppelte, hier und da.
Und die Inflation wird in immer kürzeren Abständen immer stärker zuschlagen.
Also in ca 8 Jahren wird man doppelt soviel brauchen wie die 80K...also 160K.....in 15 Jahren 2X 160K =320K
Oder man halbiert alle 8 Jahre von nun an den Lebensstandard.
Das geht!.....aber viele werden aus fehlendem Puffer das nicht mehr können.

In 8 Jahren wird man mit 80K nicht mehr klar kommen können, es entspricht dem Gegenwert von 40K heute.
Die Annahmen gehen von einem nicht sinkenden Euro aus.....und das ist mal schon mal sehr rosarot gerechnet.

Aber es wird fast egal sein....ob man dann alleine (ohne Partner) in DACH fristet oder in Thailand.....
in DACH ist das Thema Gesundheit mit KK Versicherung weniger problematisch.
Dafür dürfte das Wetter und die Lebensqualität in TH immer noch einfach besser sein.
Wie man(n) es dreht, einfacher oder günstiger, oder wieder einmal so wie es war, wird es nicht werden.
Und mit dem Eintrittsgeld (Visum) lässt sich vieles ausfiltern, was ungewünscht.
Kleinvieh macht zwar auch Mist....aber wer will schon soviel davon in seinem Land, wer glaubt wir sind dort so begehrt aufgrund unserer weissen Hautfarbe der täuscht sich.
Merkt man nur wenn man wenig Geld zeigen kann oder will.....die dortigen Menschen riechen ob jemand was davon hat, ohne dass man es zeigen muss.....schon am Verhalten, der Kleidung, dem Essenstil, da bringt es auch nichts wenn man versucht extra sich zu verkleiden.
Am gepflegten Glanz der Haut einer weissen Frau (Touristin) weiss ich sofort, ob die Kohle hat.
Wer in TH nicht das Geld hat, was von einem dort erwartet wird, wird auch keinen Spass haben.
mei sabai

Das sind genau die Gedankengänge vieler Deutscher. Man will die totale Absicherung für alle Eventualitäten.
Auf diese Weise vergessen viele, vor lauter Angst, daß in der Zukunft etwas passieren könnte, das Leben heute und jetzt einfach zu genießen.
Wenn man begreift, daß es diese absolute Sicherheit, trotz aller angebotenen Versicherungen, nicht gibt, lebt man viel entspannter und wohl auch gesünder.

Legt man die deutschen Maßstäbe an, müssten 85% der Thais und 95% der Pinoy sofort in tiefste Depressionen und Zukunftsängste verfallen.
Risiken gehören zum Leben nun einmal dazu.
 
 
        #463  

Member

Member hat gesagt:
Wenn man begreift, daß es diese absolute Sicherheit, trotz aller angebotenen Versicherungen, nicht gibt, lebt man viel entspannter und wohl auch gesünder.
Meinst du damit die Krankenversicherung?
Kann man natürlich machen.

Es wäre in diesen Fällen aber auch nur fair von Thailand wenn so jemand ins Krankenhaus musst das sie sagen, Cash oder verpisse dich.

Oder siehst du das anders?

Und ob man damit entspannter lebt wenn erst einmal die die Hütte brennt wage ich zu bezweifeln.

Vielleicht habe ich dich aber auch falsch verstanden.
 
 
        #464  

Member

Patty hat eine sehr vielfältige, sehr internationale Infrastruktur, .Krankenhaus, Zahnarzt, Restaurants aus aller Herren Länder, gute Verkehrsanbindung.... Ähnlich Bangkok, aber ohne eine Großstadt zu sein.
Die meisten Expats in Patty wohnen dort nicht weil sie jeden Tag eine andere flachlegen wollen.
Deshalb kann ich schon verstehen wenn jemand nach Pattaya zieht.
 
 
        #465  

Member

Member hat gesagt:
Ja, wegen der Corona-Situation. Aber Expats brauchen nach wie vor keine KK.
Member hat gesagt:
Gibt es denn seit Corona noch ein Visum für Thailand für das man keine KV benötigt? Ich dachte das wäre mittlerweile eine Grundvoraussetzung für jedes Visum.
Die Versicherung für Corona ist m.W. unabhängig vom Visum. Ein Rentnervisum verlangt nach 12 Monaten eine thailändische Krankenversicherung. Für ein Elite-Visum braucht es keine Krankenkasse. Für 1 Mio. THB 20 Jahre Ruhe. Nicht viel mehr als die 800'000 THB, die ich ebenso abschreiben würde. Eine gute hiesige Krankenversicherung finde ich dennoch sinnvoll.
 
 
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten