Hotel buchen
Motorad leien
Bestell dein T-Shirt

DACH --> TH Rentner-Visum in Corona Zeiten

        #151  
M

Member

Ich will es garnicht so genau wissen! ;-)
 
 
        #152  
M

Member

Member hat gesagt:
Ich würde es heute so machen:
Einreisen mit dem Visa on Arrivel (45 Tage).
Dann vor Ort eine Agentur beauftragen, das Retirement Visa zu besorgen.
Kostet etwas, ist aber sicher und entspannt.
Ich habe meines gerade erhalten. Bin allerdings schon lange im Land, hatte vorher
ein Non-Immi-O für verheiratete.


Und was hast Du bezahlt mit Agentur ? - Welche Agentur hattest Du beauftragt ?

DANKE

PanTau
 
 
        #153  
M

Member

Member hat gesagt:
Ich will es garnicht so genau wissen! ;-)

Bei aller Freude das es bei Dir geklappt hat

Sollte es mal wieder ein grosses aufraeumen bei der Immi dort geben, kommen sie dem ganzen Mist mit den Agenturen auch auf die Schliche und unter Umstaenden koennten dann alle erteilten Visas fuer ungueltig erklaert werden.

Ist mal vor Jahren irgendwo im Isaan passiert wo ueber 100 Maennern das Visum entzogen wurde weil sie angeblich verheiratet waren.

Offentsichtlich hast Du ja, wie du selbst geschrieben hast, nicht die 800,000, die eine der Voraussetzungen sind, also ist das Visum per Agentur "erschlichen"

Mir waere das zu gefaehrlich
Ist zwar weit her geholt, aber die Immi koennte auch Agenturen (Stichwort sting operation) unterhalten um damit welche zu erwischen bei denen die Voraussetzungen nicht vorhanden sind auf dem normalen Dienstweg ein visum zu bekommen.
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #154  
M

Member

@cnb1806 , das kann natürlich passieren. Nichts ist ohne Risiko.
Es war jedoch, aufgrund der Korruption meines Immi-Officers nicht möglich das legale Heiratsvisum
zu bekommen, obwohl ich dafür alle Vorrausetzungen erfüllt habe. Auch die finanziellen.
Der Immi- Officer wollte dafür mehr haben, als der Agent für das Retirement-Visa.
Und er hat meinem Freund ziemlich deutlich erklärt, ohne Geld kein Visa.
Damit hätte ich mich in die Hand des kleinen Scheißers begeben, was mir sowas von widerstrebte.
Mein Agent macht das jetzt schon 12 Jahre erfolgreich, ich hoffe einfach, dass es noch ein paar Jahre so weitergeht.
Allzuviele Fälle "spontaner" Aufklärung von Betrügereien in dieser Richtung konnte ich auch nach intensiver
Internetrecherche nicht finden. Wenn solche Fälle aufgedeckt werden, steckt meistens ein anderes Interesse
dahinter. Z.B. Menschenhandel über Scheinehen. Darüber gibt es zu lesen.
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #155  
M

Member

Member hat gesagt:
kommen sie dem ganzen Mist mit den Agenturen auch auf die Schliche
Die uralte, ewige Diskussion.

Wer alle Bedingungen erfüllt und seine Extension über einen Agenten einholt, weil es bequemer ist, hat wohl nichts zu befürchten.

Sind die Bedingungen nicht erfüllt, könnte dies ganz direkt dem Antragsteller als "Erschleichen einer Bewilligung" angelastet werden, denn die Bedingungen sind ja bekannt und offiziell.

Die Argumentation, dass Datum, Stempel und Unterschrift ja im Pass sind, wäre dann in keiner Weise stichhaltig.

Dass der Gesetzesverstoss eines Immibeamten (Erteilen einer Bewilligung ohne die nötigen Belege) den eigenen Gesetzesverstoss (Aufenthalt ohne die nötigen Voraussetzungen) in keiner Weise unwirksam macht, dürfte wohl nicht nur in Thailand Gültigkeit haben.

Das ganze Spiel mit den zwischengeschalteten Agenten läuft seit Jahren und ist für diese sowie die beteiligten IO's eine respektable Einnahmequelle. Es kann auch noch Jahre so weiter laufen.

Sollte sich in der bewährten "Schmierkette" jedoch mal unerwartet ein Riss auftun (oder auch nur ein Offizieller mit einem bisschen mehr Power als seinerzeit "Big Joke" ein Exempel statuieren wollen), gäbe es auf der Verliererseite wohl einige entbehrliche IO's, gar keine Agenten und eine ganze Menge ausländische Residenten.

So oder so: Mein künftiges geplantes Leben auf einem Gesetzesverstoss aufzubauen , wäre mir dann doch allzu spekulativ.
 
  • Like
Reactions: 3 users
 
        #156  
M

Member

Member hat gesagt:
Offentsichtlich hast Du ja, wie du selbst geschrieben hast, nicht die 800,000, die eine der Voraussetzungen sind, also ist das Visum per Agentur "erschlichen"
Die Voraussetzungen werden ja erfüllt. Die 800 000 waren auf dem Konto. In Thailand ist es doch seit jeher so, dass man sich Dienstleistungen auf verschieden Wegen besorgen kann. Und wenn wir hier im Forum wissen wie das funktioniert, wissen es die Thai Behörden schon lange..
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #157  
M

Member

Member hat gesagt:
Die Voraussetzungen werden ja erfüllt. Die 800 000 waren auf dem Konto. In Thailand ist es doch seit jeher so, dass man sich Dienstleistungen auf verschieden Wegen besorgen kann. Und wenn wir hier im Forum wissen wie das funktioniert, wissen es die Thai Behörden schon lange..

Nur weil es "jeher" so gemacht wird, heisst das nicht das es in Ordnung ist und erstrebenswert sowas zu foerdern ist es fuer mich auch nicht

Wie @cherimabelle in seinem letzten Satz Sinn gemaess schrieb, ich wollte auch nicht jedes mal ueber die Schulter schauen muessen ob vielleicht was nach kommt.
 
 
        #158  
M

Member

Member hat gesagt:
ich wollte auch nicht jedes mal ueber die Schulter schauen muessen ob vielleicht was nach kommt.
Was sollte denn kommen. Das Visa ist von der Immi und legal..Einem Visa siehst du nicht an wie es in deinen Pass gekommen ist und wer auf der Immi war um es zu machen. Dieser Dreh den die Visaagenturen machen ist legal. 800 000 auf dem Konto. Was glaubst du, wie es die Typen auf der Immigration machen, die dir anbieten das Visa für dich zu organisieren?
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #159  
M

Member

Member hat gesagt:
Dieser Dreh den die Visaagenturen machen ist legal. 800 000 auf dem Konto.

Ist es eben nicht.
Die Bedingung ist ja das dieses Geld 3 Monate vor und 3 Monate nach dem Visa auf dem Konto sein müssen.
Und zwar dauerhaft.
Dazwischen darfst du nicht unter 400k kommen.

Wie kann also eine Überweisung die maximal Stunden auf dem Konto ist diese Bedingung legal erfüllen?
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
        #160  
M

Member

Member hat gesagt:
Die Bedingung ist ja das dieses Geld 3 Monate vor und 3 Monate nach dem Visa auf dem Konto sein müssen.
Stimmt das ist ja relativ neu. Mag ja sein dass es nicht ganz korrekt ist im Sinne des Gesetzgebers. Das wurde ja gemacht um Visaagenturen auszubremsen. Offenbar funktionierts nicht so richtig. Mich persönlich betrifft es ja nicht, aber ich kenne einige die das immer so machen.
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #161  
M

Member

Member hat gesagt:
Es war jedoch, aufgrund der Korruption meines Immi-Officers nicht möglich das legale Heiratsvisum
zu bekommen, obwohl ich dafür alle Vorrausetzungen erfüllt habe. Auch die finanziellen.

Tut mir leid.
Aber wenn du alle Anforderungen erfüllst kann er dir das nicht verweigern.
Du hättest das dann direkt in Bangkok machen sollen.
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #162  
M

Member

Member hat gesagt:
Stimmt das ist ja relativ neu. Mag ja sein dass es nicht ganz korrekt ist im Sinne des Gesetzgebers. Das wurde ja gemacht um Visaagenturen auszubremsen. Offenbar funktionierts nicht so richtig. Mich persönlich betrifft es ja nicht, aber ich kenne einige die das immer so machen.

Wie gesagt, immer so machen, macht es nicht unbedingt richtig, Beispiel overstay.
Da das Geld nur eine kurze Zeit auf dem Konto ist, koennte ich mir vorstellen das da noch Urkundenfaelschung ins Spiel kommen koennte um die 3 Monate zu erreichen.

Wie auch immer, das muss jeder mit sich selbst ausmachen ob sich jemand in einer Grauzone bewegen muss
 
 
        #163  
M

Member

Member hat gesagt:
Tut mir leid.
Aber wenn du alle Anforderungen erfüllst kann er dir das nicht verweigern.
Du hättest das dann direkt in Bangkok machen sollen.

Oder den Chef verlangen, da muss aber die Thaisprache vorhanden sein um das relativ unagressiv rueber zu bringen
 
 
        #164  
M

Member

Der Chef muss doch auch Geld verdienen. Weißt Du wo das Geld herkommt. Die waschen sich fast alle oft die Hände.
Nicht nur wegen Corona.
 
 
        #165  
M

Member

Member hat gesagt:
Mag ja sein dass es nicht ganz korrekt ist
Es ist nicht bloss ein bisschen "nicht korrekt", sondern illegal.

Member hat gesagt:
Das wurde ja gemacht um Visaagenturen auszubremsen
Nein. Die Agenten machen nichts Illegales. Sie vermitteln bloss.
Die Verstösse, die von IO's durchgewinkt werden, sind dadurch einfach etwas grösser geworden und kosten mehr.

Member hat gesagt:
aber ich kenne einige die das immer so machen
...und dass vor mir sieben andere genau wie ich um 60 kmh zu schnell fuhren, entschuldigt mein eigenes Vergehen?

Und um dies wieder ein wenig in Richtung Immigration zu spinnen:

Nach dem Blitz hält mich ein Polizist an. Er bietet mir an, gegen ein kleines Entgeld die Messtoleranz kurzfristig auf 60 kmh zu erhöhen. Ich bezahle und fahre weg.

Gemäss deiner Lesart habe ich damit höchstens ein bisschen gegen das Gesetz verstossen.
 
  • Like
Reactions: 1 user
 

Ähnliche Threads

M
Antworten
24
Aufrufe
1.391
Member
M
M
Antworten
0
Aufrufe
540
Member
M
M
Antworten
17
Aufrufe
889
M
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten