Bestell dein T-Shirt
Hotel buchen
Motorad leien

Vom Butterfly zum verliebten, brauche Rat...

        #61  
M

Member

Na also!
Wieder eine "MIA" mehr.
Glückwunsch!
 
 
        #62  
M

Member

Meinen Glückwunsch.

Erstaunlich das alles und es widerlegt fast komplett alle meine Annahmen die ich in solchen Angelegenheiten habe.

Ein paar Dinge lassen mich dennoch stutzig werden:

Ihr Kind ist nicht bei ihr? Es ist mir unverstäöndlich, wie man sein Kind nicht bei sich aufwachsen lässt und damit klar kommt. Das gilt aber nicht nur bei Thais. Sie will kein weiteres Kind mit Dir? Ich wundere mich nicht, wenn sich das ändert und dann wird sich einiges insgesamt ändern (würde).

Sie hat weitergehende Perspektiven? Menschen die ich beobachte und die glücklich sind, wollen sich immer verbessern und keinen Stillstand. Beruflich und privat. Wie sieht es da bei Dir und ihr aus, wo habt ihr Gemeinsamkeiten?



Insgesamt wirklich sehr erstaunlich. Alles erdenklich Gute für die Zukunft.
 
 
        #63  
M

Member

@Calvi danke für die Glückwünsche.

Es ist für sie natürlich nicht einfach ohne ihren Sohn zu leben, jedoch musste sie sich irgendwann entscheiden. Ich habe dazu geraten, dass der Sohn bei uns aufwächst zumal eine Integration im geringen Alter (jetzt ist er 6) einfach wäre. Jedoch gab es verschiedene Gründe für den Entscheid. Sie hatte den Sohn ja wegen der Arbeit in BKK und danach Pattaya bei ihren Eltern gelassen. Der Sohn sieht ihre Eltern als seine Eltern und sie als Schwester. Die Eltern haben auch eine Beziehung zum Sohn aufgebaut und lieben ihn. Er ist in Thailand verwurzelt und ihm geht es dort sehr gut. Zudem kann sie ihn jeden Tag per Skype / Line sehen und wir besuchen ihn ja jedes Jahr 2x. Es ist ja nicht so, dass der Sohn irgendwo abgeschoben ist, sondern er wächst behütet bei ihren liebenden Eltern auf. Es war kein einfacher Entscheid doch nun ist es so und wir denken es ist für alle am Besten so.

Wir wünschen uns weitere Kinder und sind nun in der Planung.

Was ihre Perspektive angeht wäre dies wohl eine Familie mit Kindern. Sowie dem Sohn in Thailand ein gutes Leben ermöglichen. Ich denke vor allem Thais sind auch mal zufrieden mit dem was sie haben. Und mir ist es lieber so als wenn sie eine Karrieregeile Frau wäre und die Kinder in eine Krippe gesteckt werden.
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
        #64  
M

Member

...schöne story mit gutem Ausgang....wünsche euch alles Gute aus Patong....es regnet und ich hab Zeit zum lesen
 
 
        #65  
M

Member

Vielen Dank für das Update !
Klasse das es für Euch geklappt hat. :tu:Alles Gute für Euere gemeinsame Zukunft :)
 
 
        #66  
M

Member

Wow,eine sehr schöne Story.
Habe sie gerade in meine Pause gelesene.
Herzlichen Glückwunsch und alles gute für die Zukunft.
 
 
 
        #68  
M

Member

Alles Gute und Danke fürs Teilhabenlassen
 
 
        #69  
M

Member

Mein Gefühl sagt mir trotzdem dass sich die Entscheidung bezüglich ihrem Sohn früher oder später noch rächen wird. Es gibt viele Unwägbarkeiten die diese Sache ganz plötzlich zu einem Problem machen konnten. Mit jedem Jahr wird es schwieriger für den Jungen sich in D eine Zukunft aufzubauen. Jetzt wäre die "last chance", damit er in die Grundschule einsteigen kann.
Nur so mein Gefühl, und glaub mir, ich spreche aus Erfahrung. Wenn auch Philippinen und nicht Thailand, das macht aber bei dem Thema keinen großen Unterschied.
 
 
        #70  
M

Member

Super Story! Freut mich zu hören, dass alles bis jetzt sehr gut geklappt hat.
 
 
        #71  
M

Member

@sensen85 , vielen Dank für dein Update,
und schön das auch diese Richtung nehmen kann.
Glückwunsch, das du auch bald Papa wirst!
 
 
        #72  
M

Member

Klasse, alles richtig gemacht.
Freut mich auch Mal positive Geschehnisse zu lesen,darüber wird nicht soviel geschrieben, obwohl mache ich selber ja auch nicht :)

Gruss aloner
 
 
        #73  
M

Member

Merci für das Update und alles gute für euch. Endlich mal einer der seinen Bericht zu Ende schreibt und nicht wie so viele plötzlich aufhört zu schreiben, wenn man sich gerade eingelesen hat.
 
 
        #74  
M

Member

@sensen85 Vielen Dank für Deiin update nach so langer Zeit. Freut mich, dass Du nach solchen anfänglichen Zweifeln und Unsicherheiten den Mut aufgebracht hast, es mit ihr durchzuziehen. Herzlichen Glückwunsch!

Nun einer der Gründe, warum man hier so wenige der positiven Geschichten liest, dürfte sein, dass sich die Betroffenen selbst in einem Wahnsinns-Film befinden, dessen Happy-End nicht absehbar ist. Selbst hier gab es - sicherlich gut gemeinte Störfeuer - die während des laufenden Filmes verunsichern können. Wenn man selbst in diesem Film eine Hauptrolle besetzt, weiß man wie steinig der Weg ist. Man ist sich der unterschiedlichsten Charaktere und Beziehungen Anderer bewusst, ebenso wie so vieler Einflussfaktoren für Glück oder Unglück.

Es verbleibt häufig ein nicht unerhebliches Restrisiko und wer es mit seiner Thai glücklich hinbekommt, wundert sich selbst, wie das alles ging. Insgesamt aber sind das meist Projekte, die - unabhängig vom Ausgang - nicht so ohne weiteres zur Nachahmung zu empfehlen sind.

Umso mehr freuen ich mich über einen Bereicht eines glücklichen Ausgangs! Danke!
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #75  
M

Member

Member hat gesagt:
Selbst hier gab es - sicherlich gut gemeinte Störfeuer
Ich habe ja "unsere" positive Geschichte in diesem Forum in epischer Breite beschrieben.
Und ich bin immer noch einigermassen erschüttert, auf wie wenig Gegenwind ich dabei gestossen bin. Kritik oder gar Häme konnte ich auch zwischen den Zeilen nicht finden. Dies sollte eigentlich auch andere ermutigen, mit ihrer positiven Geschichte gegen die doch allgemein eher negativen Meinungen anzuschreiben.
Member hat gesagt:
weiß man wie steinig der Weg ist
Wie wahr!
Selbst bei hundertprozentiger menschlicher Übereinstimmung (und wie oft gibt's die schon) birgt eine asiatisch-europäische Verbindung fast unendlich viele Stolpersteine.
Gewisse Eigenschaften eines gefestigten Charakters sowie die "richtige" Einstellung in sehr vielen Lebensfragen sind für eine positive Entwicklung nicht nur nötig, sondern unabdingbar.
Aber gerade wegen dieser vielen letztlich überwundenen Schwierigkeiten ist eine solche Beziehung dann auch viel herausfordernder und befriedigender als eine solche, die unter "optimalen" Verhältnissen startet.
 
  • Like
Reactions: 2 users
 

Ähnliche Threads

M
Antworten
8
Aufrufe
769
Member
M
M
Antworten
19
Aufrufe
1.076
M
M
Antworten
19
Aufrufe
948
Member
M
M
Antworten
12
Aufrufe
536
Member
M
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten