Wo hingehen mit einer kleinen Pension?

        #761  

Member

Wasser und Garküchen, geht schon.
Und war im Nachhinein ne schräge, aber auch tolle Erfahrung.
Partytime war mal gestrichen, lol.
Die Reise ging später noch weiter zu den Phils, insgesamt 10 Wochen. Und die tollsten Dinge die ich in der Zeit erlebt hab, hatten mit Geld nicht so arg viel zu tun.
Hab unter anderem mit einem Fischer 1,5Liter Rum geleert. Er konnte kein englisch, kommunikation mit Händen und Füssen. Aber der Abend war voll genial.


Deshalb gehe ich schon davon aus , dass 1200 Euro ausreichen in Soa.
In den meisten Orten Thailands auch.
In der Soi 6 nicht
 
 
        #762  

Member

Member hat gesagt:
Aber jemand zurechtweisen, weil es deiner Ansicht nach hier nur um Thailand geht, find ich nicht zielführend.
sorry, mein Fehler..
 
 
        #763  

Member

Gibt ja genügend Beispiele (auf YT z. B.), aber gerade Erfahrungsberichte wie von @Bartel zeigen doch, daß es möglich ist. Und Member @thaigertv meinte in einem Kommentar (auf YT), daß er mit Frau und zwei Kindern ca. 1.600 Euro bräuchte.

Gibt es den hier Member, die es mit einer ähnlichen Summe versucht haben und es nicht funktioniert hat?
 
 
        #764  

Member

Member hat gesagt:
Gibt ja genügend Beispiele (auf YT z. B.), aber gerade Erfahrungsberichte wie von @Bartel zeigen doch, daß es möglich ist. Und Member @thaigertv meinte in einem Kommentar (auf YT), daß er mit Frau und zwei Kindern ca. 1.600 Euro bräuchte.

Gibt es den hier Member, die es mit einer ähnlichen Summe versucht haben und es nicht funktioniert hat?
Wenn Du ständig über deine verhältnisse Lebst wird es nicht funktionieren egal wo du Lebst.
 
 
        #765  

Member

Anstatt in Thailand in den Ferien. Verbringe ich den Urlaub zur Zeit in der Schweiz.
Ich mache momentan eine Tages Buchhaltung, so wie ich sie jeweils im groben Bereich auch in Thailand mache.
Die Kosten dort in den FERIEN. Sind entsprechend dessen x-fach höher.

Das Ergebnis: Fr. 200/Woche in der Schweiz ohne Fixkosten.
Ein normaler Alltag, wie sonst oft auch. Also nix besonderes.
Ganz bescheiden. Ein Spaziergang, ein Ausflug mit den Touren Rad. Oder in die nahen Hügel, mit dem Mountainbike. Der Fluss zum gratis Baden liegt direkt vor der Haustür. Nur die Temperaturen und das Wetter stimmt nicht so ganz.


Würde ich dasselbe in Thailand oder in einem anderen 2. Welt Land machen. Wo ich mich vor Ort, selbstverständlich exzellent auskenne. Und fast täglich am Abend vor dem Fernseher Sitze oder ein gutes Buch lese.

Könnte ich, inklusive den Fixkosten, und den hier genannten 1200.- Euros, sehr wohl ÜBERLEBEN.

Wenn mir das in einem der teuersten Länder der Welt möglich ist.

Die Frage ist nur möchte ich das?
 
Zuletzt bearbeitet:
 
        #766  

Member

Member hat gesagt:
Wie gesagt die leben gut und essen gut was in DACH nicht möglich wär 😉
Also ich habe mehrfach Wochen im Cebu Buisnesspark gewohnt. Die Mietpreise dort entsprechen nahezu den europäischen. Einkaufen im Ayala Center ist teurer als in Deutschland. Und auf lokalen Märkten einkaufen. Wo? Carbon? Nur mit 3 bodyguards. Es gibt nur wenige gute Restaurants z.b das House of Lechon. Für 1200 Euro in Cebu City- never ever. Und Armut ist überall gegenwärtig. Da leben nur wenige gut dann aber mit schlechter Luftqualität. Die Jeepnys haben Euro 0
 
 
        #767  

Member

Member hat gesagt:
Anstatt in Thailand in den Ferien. Verbringe ich den Urlaub zur Zeit in der Schweiz.
Ich mache momentan eine Tages Buchhaltung, so wie ich sie jeweils im groben Bereich auch in Thailand mache.
Die Kosten dort in den FERIEN. Sind entsprechend dessen x-fach höher.

Das Ergebnis: Fr. 200/Woche in der Schweiz ohne Fixkosten.
Ein normaler Alltag, wie sonst oft auch. Also nix besonderes.
Ganz bescheiden. Ein Spaziergang, ein Ausflug mit den Touren Rad. Oder in die nahen Hügel, mit dem Mountainbike. Der Fluss zum gratis Baden liegt direkt vor der Haustür. Nur die Temperaturen und das Wetter stimmt nicht so ganz.


Würde ich dasselbe in Thailand oder in einem anderen 2. Welt Land machen. Wo ich mich vor Ort, selbstverständlich exzellent auskenne. Und fast täglich am Abend vor dem Fernseher Sitze oder ein gutes Buch lese.

Könnte ich, inklusive den Fixkosten, und den hier genannten 1200.- Euros, sehr wohl ÜBERLEBEN.

Wenn mir das in einem der teuersten Länder der Welt möglich ist.

Die Frage ist nur möchte ich das?
Wenn du nicht willst, und nicht musst, dann kannst du das auch bleiben lassen.
Schön für dich, wenn du andere Möglichkeiten hast, und die nötigen Mittel dazu.
Die (Mittel) hat aber halt nicht jeder. Das ist manchmal auch nicht zu ändern. Ich z.B. werde auf keine
extreme Rentenerhöhung, oder dicke Erbschaft hoffen dürfen.
Darum gestalte ich mein Restleben mit den mir zur Verfügung stehenden Mitteln eben so, wie ich es für
mich am angenehmsten empfinde. Und das ist z.Z. eben in Thailand.
Klar würde ich mir mehr finanziellen Spielraum wünschen. Ist aber halt nicht.
Aber ich hätte in Deutschland ja auch nicht mehr.
Also gestalte ich mein Leben so, dass ich mit dem auskomme, was ich habe.
Das muss ich überall auf der Welt.
Da ich ein positiver Mensch bin, freue ich mich darüber, dass ich jeden Monat sicher mein Geld bekomme.
 
 
        #768  

Member

Die Frage war ja, wo man mit einer kleinen Pension gut leben kann, und nicht, ob man mit einer größeren Pension noch was sparen will, sich selbst geißeln will, o.Ä.
 
 
        #769  

Member

Member hat gesagt:
Wenn du nicht willst, und nicht musst, dann kannst du das auch bleiben lassen.
Schön für dich, wenn du andere Möglichkeiten hast, und die nötigen Mittel dazu.
Die (Mittel) hat aber halt nicht jeder. Das ist manchmal auch nicht zu ändern. Ich z.B. werde auf keine
extreme Rentenerhöhung, oder dicke Erbschaft hoffen dürfen.
Darum gestalte ich mein Restleben mit den mir zur Verfügung stehenden Mitteln eben so, wie ich es für
mich am angenehmsten empfinde. Und das ist z.Z. eben in Thailand.
Klar würde ich mir mehr finanziellen Spielraum wünschen. Ist aber halt nicht.
Aber ich hätte in Deutschland ja auch nicht mehr.
Also gestalte ich mein Leben so, dass ich mit dem auskomme, was ich habe.
Das muss ich überall auf der Welt.
Da ich ein positiver Mensch bin, freue ich mich darüber, dass ich jeden Monat sicher mein Geld bekomme.
Es sollte in keinster Art und Weise eine Kritik an Dir oder jemandem in Deiner Situation sein!

Ganz im Gegenteil!

Was ich damit sagen ganz einfach und darstellen will. Ist, wenn man in der teuren Schweiz einfach und bescheiden mit diesem Budget Leben kann.

Dann in den meisten Ländern anderen Ländern der Welt auch.

Wo man dann aber, an vielen Orten das ganze Jahr angenehme Temperaturen und viel mehr Sonnenschein hat. Und dementsprechend viel mehr tägliche Optionen. Dadurch eröffnet sich auch eine höhere Lebensqualität. Mit einem befriedegendem Glücksgefühl.

Das ich Dir von Herzen wünsche.
 
 
        #770  

Member

Was vielen Männern, das ganze Budget ob groß oder klein, auf den Kopf stell. Sind die Frauen Geschichten.
Wenn man dies jedoch geschickt anstellt. Kann man auch in dieser Richtung ensprechende Lösungen finden.
 
 
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten