Bangkok Die Engel der Nacht ( Hoffnungen, Reichtum und Illusionen)

       #81  
Mitglied seit
16.03.2014
Beiträge
3.906
Likes erhalten
10.407
Standort
Nordpol
Beruf
Hinterfrager
Einige TAFler waren inzwischen ja auch schon dort und ich glaube bisher hat es allen gefallen
Das Essen ist gut und die Preise auch, ich fühlte mich nicht abgezockt wie in einigen anderen Läden an der Sukh. Das Karaoke kam auch gut an soweit ich mich erinnere 😉
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #82  
Mitglied seit
09.03.2011
Beiträge
9.133
Likes erhalten
9.799
Standort
Österreich und Bangkok-Phra Khanong
Da die Protagonisten dieser Geschichte landesweit bekannt sind und ihr Geheimnis keins mehr ist, Stelle ich hier Ausnahmsweise mal einige Bilder ein.
Der ( Ex) Champ, einige Expats oder zumindest deren Frauen werden ihn kennen:


Dak, wie immer gut drauf:


Stimmung im Laden:
 
 
  • Like
  • Lesenswert-Bericht
  • Like-Bericht
Reactions: 18 users
 
 
       #83  
Mitglied seit
09.03.2011
Beiträge
9.133
Likes erhalten
9.799
Standort
Österreich und Bangkok-Phra Khanong
Bevor ich hier das Ende einläute möchte ich noch kurz von 2 Mädels berichten die sich beide einen Mann aus Australien geangelt haben.

Da wäre zuerst einmal Dai. Sie war mit einen Mann aus Canberra liiert. Einen ehemaligen höheren Regierungsangestellten im Vorruhestandd der sich Jimmy nannte. Er besaß in der Sukhumvit Soi 4 ein eigenes Appartement und war schwer Alkoholkrank. Dai wurde schwanger von ihm und die beiden haben geheiratet. Ein gesundes Mädchen kam zur Welt aber dafür hatte der Aussie wenig Zeit. Er zog schon Vormittags durch die umliegenden Bierbars und war spätestens um 16 Uhr so richtig stramm. Er bekam den genialen Einfall das eine eigene Bar eine tolle Sache sei und hat schräg gegenüber vom Racha Hotel so eine Bierbar gepachtet. Dai wurde dort die Chefin und hatte nun andere Sorgen als sich um ihren alkoholkranken Mann zu kümmern. Für die Tochter wurde ein Kindermädchen eingestellt. Dai war fleißig und bekam den Laden ans laufen während ihr Gatte tagtäglich seine Runde machte und dann am Nachmittag dann sturzbettunken bei ihr auftauchte. Ich war selbst dabei als er sich an der Theke sitzend in die Hose gepinkelt hat.

Ärztliche Hilfe hat er konsequent abgelehnt bis er eines Tages vom Barhocker kippte und im Krankenhaus erwachte. Dai hat sich dann durchsetzen können und ihn nach Surin zu ihren Eltern gebracht. Sie ist danach nach Bangkok zurück , hat den Haushalt aufgelöst und ist wohl auch aus dem Pachtvertrag rausgekommen da die ganzen kleinen Bars vor dem Racha Hotel umgebaut werden sollten.

Heute lebt sie mit ihrem Mann und Tochter in Surin. Gelegentlich hören wir noch von ihr. Der Jimmy ist jetzt wohl trocken und angeblich ist sie Happy. Die Leidtragende in dieser Geschichte ist in meinen Augen das kleine Mädchen. Sie müsste jetzt ungefähr 8 Jahre alt sein und bekam trotz bester Voraussetzungen keine Chance in Bangkok eine gute Schule zu besuchen. Stattdessen auf einer Thai-Schule irgendwo in Surin...



Ganz anders war Toy's Werdegang. Eine Frau die wusste was sie wollte. Recht gebildet, in Bangkok aufgewachsen und sprach fließend Englisch. Sie tauchte irgendwann in der Bar4 auf. Ich war zu der Zeit häufig dort weil meine bessere Hälfte dort einen guten Aushilfsjob hatte.

Toy war höchstens eine Woche in der Bar, da hatte sie den richtigen Mann gefunden. Einen Geschäftsmann aus Brisbane. Der nahm sie mit nach Australien und hat sie auch geheiratet, 2 Kinder haben sie inzwischen. Hausfrau und Mutter zu sein reichte Toy nicht, sie wollte ihr eigenes Business. Sie eröffnete eine Kochschule und hatte Erfolg damit. Filialen wurden gegründet, schließlich eine ganze Kette und Restaurants. Ihr Ehemann ging inzwischen in Konkurs, aber Toy konnte für die Familie bestens Sorgen. Das ging soweit das sie eine eigene Kochshow im TV bekam. 1 bis 2 mal pro Jahr kommt sie nach Thailand um ihre Eltern und Freunde zu besuchen. Zuletzt habe ich sie vor ungefähr 5 Jahren getroffen als sie zu Besuch hier war. Dabei erzählte sie das sie sich von ihrem Ehemann getrennt hat, ihn aber weiterhin finanziell unterstützt. Bei der Gelegenheit hat sie mir einen Job als Küchenchef in Brisbane angeboten und gab mir 3 Tage Bedenkzeit, sonst sei der Job weg, und der Job war nach 3 Tagen wirklich vergeben.

Die Frau wusste was sie wollte und verlor keine Zeit.
 
 
  • Like
  • Lesenswert-Bericht
  • Like-Bericht
Reactions: 34 users
 
 
       #84  
Mitglied seit
26.07.2018
Beiträge
3.062
Likes erhalten
4.809
Alter
47
Ganz anders war Toy's Werdegang. Eine Frau die wusste was sie wollte. Recht gebildet, in Bangkok aufgewachsen und sprach fließend Englisch. Sie tauchte irgendwann in der Bar4 auf. Ich war zu der Zeit h(l)äufig dort weil meine bessere Hälfte dort einen guten Aushilfsjob hatte.
:mrgreen: :mrgreen: :#wub:

Ich bezweifle stark das scheitern ein Thai spezifisches Problem ist, wie das ja haeufig in Fred's suggeriert wird.

Harz 4'er die ihren Kindern nicht viel anderes beibringen als wie sie zum Amt kommen wirst Du eher in sozialen Brennpunkten treffen als in Blankenese oder Grunewald

So aehnlich ist das wenn man in Bkk lebt, wenn Du im Emporium, in den Rembrandt Towers oder in The Residences @ Mandarin residierst bekommst Du kaum "Schauergeschichten" mit. Lebst du aber mitten im echten Leben, in einer beliebigen Soi ist das schon was anderes.

In jedem Land ist man abhaengig von der Umgebung in der man aufwaechst, der Erziehung, wie man sein Leben startet.

Wenn man, wie leider viele Thais, keinen guten Start mitbekommt, oder auf dem Lebensweg schlechte Entscheidungen trifft (schwanger mit 17), dann kann es oefter zum scheitern kommen :(
 
Zuletzt bearbeitet:
 
  • Like
Reactions: 4 users
 
 
       #85  
Mitglied seit
09.03.2011
Beiträge
9.133
Likes erhalten
9.799
Standort
Österreich und Bangkok-Phra Khanong
Ich bezweifle stark das scheitern ein Thai spezifisches Problem ist, wie das ja haeufig in Fred's suggeriert wird.
Das scheitern sicher nicht. Jeder kann mal hinfallen. Aber das wieder aufstehen und kämpfen vermisse ich doch bei vielen Thais ( zumindest bei der männlichen Bevölkerung ). Viele sind zu schnell zufrieden oder begnügen sich mit dem Erreichten. Oder ist das ein Generationsproblem? Thailand ist ja kein armes Land und einen Job kann eigentlich jeder Thai bekommen, wenn er denn will.
Da muss man (n) natürlich auch Mal "Grass fressen " und zb die vorübergehende Trennung von der Familie in Kauf nehmen. So viele Wanderarbeiter aus den Nachbarländern wären wahrscheinlich auch gar nicht nötig wenn sich so mancher Thai für einige Arbeiten nicht zu schade wäre. Das wird sich auch kaum ändern solange die Geldquellen an den Hotspots nicht versiegen und die Mädels regelmäßig Geld nach Hause schicken können.
 
 
  • Like
Reactions: 4 users
 
 
       #86  
Mitglied seit
26.07.2018
Beiträge
3.062
Likes erhalten
4.809
Alter
47
Das scheitern sicher nicht. Jeder kann mal hinfallen. Aber das wieder aufstehen und kämpfen vermisse ich doch bei vielen Thais ( zumindest bei der männlichen Bevölkerung ). Viele sind zu schnell zufrieden oder begnügen sich mit dem Erreichten. Oder ist das ein Generationsproblem? Thailand ist ja kein armes Land und einen Job kann eigentlich jeder Thai bekommen, wenn er denn will.
Da muss man (n) natürlich auch Mal "Grass fressen " und zb die vorübergehende Trennung von der Familie in Kauf nehmen. So viele Wanderarbeiter aus den Nachbarländern wären wahrscheinlich auch gar nicht nötig wenn sich so mancher Thai für einige Arbeiten nicht zu schade wäre. Das wird sich auch kaum ändern solange die Geldquellen an den Hotspots nicht versiegen und die Mädels regelmäßig Geld nach Hause schicken können.
Ich denke es ist ein Generationen Problem, aber nicht nur hier in TH.
Wer stellt sich heutzutage daheim schon bei 45 Grad in eine Hotelkueche fuer damals 475 Mark Lehrlingslohn im 1. Jahr?

Alle wollen sie den Apple, aber nicht mehr auf den Baum klettern (eine Zeit lang sparen) um sich den zu greifen.

Die letzten Jahre hatte ich ein paar Praktikanten aus der Hotelfachschule in Lausanne, die konnten Excel ueber 12 sheets verknoten, verlinken, vorwaerts-rueckwaerts, aber brachten es nicht fertig mit Gaesten und in ihren Teams ganze Saetze zu sprechen.

Um nach TH zurueck zu kommen....

Die juengeren haben es gerne bequem, Trainees aus Khon Kaen etc. suchen sich auch die Rosinen (5 Sterne in Phuket) raus, als 5 Sterne in Samui oder Koh Kood (Soneva Kiri) und dann auch schon mit Forderungen, mindestens 9,000 THB im Monat Taschengeld. Den 3 Jahrgaengen davor waren noch mit 3 oder 5,000 zufrieden

Frauen sind im allgemeinen und Thais/Chinesen/Cambo etc im speziellen, sowieso Wiederstandsfaehiger, die stehen eher mal wieder auf als ihre maennlichen Vertreter
 
Zuletzt bearbeitet:
 
  • Like
Reactions: 6 users
 
 
       #87  
Mitglied seit
09.03.2011
Beiträge
9.133
Likes erhalten
9.799
Standort
Österreich und Bangkok-Phra Khanong
Das soll es jetzt erstmal von den Eindrücken und Erlebnissen eines " Teilzeitexpats" gewesen sein.
Die meisten von uns bekommen als Tourist ja nur das mit was die Mädels ihnen erzählen oder was sie mitbekommen sollen. Das war zu meiner Anfangszeit nicht anders, ich dachte ich sei im Paradies gelandet und das ist es für jemanden der nur eine gute Zeit haben möchte bzw die schönste Zeit des Jahres in Thailand verbringt wohl auch.
Ich habe meine Erlebnisse nicht chronologisch niedergeschrieben, sondern so wie sie mir gerade eingefallen sind während ich bei meinem Kaffee auf dem Balkon sitze und Mia drinnen ihren Tätigkeiten nachgeht.
Da manche Story sich für den Leser ja geradezu unglaublich anhören muss habe ich mich eigentlich gewundert das ich nicht als Lügner oder Märchenonkel beschimpft worden bin. Stattdessen nur positive Kommentare und reges Interesse. Danke dafür!!
Auch für mich war das eine ( überwiegend ) schöne Zeitreise und so manches Erlebnis das ich schon gar nicht mehr auf dem Schirm hatte fiel mir wieder ein.
Ich hätte zwar noch ein paar Storys auf Lager, aber die sind entweder so kurz das sie sich gar nicht aufzuschreiben lohnen oder sie erzählen genau das was die meisten von uns auch schon erlebt oder gehört haben. Daher denke ich das es hier jetzt genug sein sollte.
Wer noch interessante Storys über unsere " Engel der Nacht" im Repertoire hat, der kann die natürlich gerne hier einstellen.
 
 
  • Like
  • Lesenswert-Bericht
  • Like-Bericht
Reactions: 30 users
 
 
       #88  
Mitglied seit
26.07.2018
Beiträge
3.062
Likes erhalten
4.809
Alter
47
Da manche Story sich für den Leser ja geradezu unglaublich anhören muss habe ich mich eigentlich gewundert das ich nicht als Lügner oder Märchenonkel beschimpft worden bin. Stattdessen nur positive Kommentare und reges Interesse. Danke dafür!!
Auch für mich war das eine ( überwiegend ) schöne Zeitreise und so manches Erlebnis das ich schon gar nicht mehr auf dem Schirm hatte fiel mir wieder ein.
Ich hätte zwar noch ein paar Storys auf Lager, aber die sind entweder so kurz das sie sich gar nicht aufzuschreiben lohnen oder sie erzählen genau das was die meisten von uns auch schon erlebt oder gehört haben. Daher denke ich das es hier jetzt genug sein sollte.
Wer noch interessante Storys über unsere " Engel der Nacht" im Repertoire hat, der kann die natürlich gerne hier einstellen.
Wieso auch?

Wir haben ja schon ein paar Monde hier in TH verbracht und nicht nur 2x2 Wochen Urlaub im Jahr, selbst wenn diese "Experten" das schon 20 Jahre lang so machen, kommen sie immer noch nicht auf unsere km Zahl im richtigen Leben. Wobei ich weit davon entfernt bin mich als Experten zu bezeichnen, da gibt es andere die das ueber sich selbst sagen...
 
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
 
       #89  
Mitglied seit
16.03.2014
Beiträge
3.906
Likes erhalten
10.407
Standort
Nordpol
Beruf
Hinterfrager
Da manche Story sich für den Leser ja geradezu unglaublich anhören muss habe ich mich eigentlich gewundert das ich nicht als Lügner oder Märchenonkel beschimpft worden bin.
Du hast mir ja erzählt das Du so gut wie keine Berichte hier liest. So kannst Du ja auch nicht wissen, wie sich unglaubhafte Berichte lesen.
Deine Geschichten aus dem Leben sind z.T unglaublich aber nicht unglaubhaft.
 
 
  • Like
Reactions: 3 users
 
 
       #90  
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
3.282
Likes erhalten
4.813
Daher denke ich das es hier jetzt genug sein sollte.
Schade, für mich könnte es auch ruhig mit den Kurzgeschichten oder den Stories, "Die die meisten hier schon erlebt haben" weitergehen!
 
 
  • Like
Reactions: 5 users
 
 
       #91  
Mitglied seit
09.03.2011
Beiträge
9.133
Likes erhalten
9.799
Standort
Österreich und Bangkok-Phra Khanong
Du hast mir ja erzählt das Du so gut wie keine Berichte hier liest. So kannst Du ja auch nicht wissen, wie sich unglaubhafte Berichte lesen.
Deine Geschichten aus dem Leben sind z.T unglaublich aber nicht unglaubhaft.
Naja, einige wenige habe ich schon gelesen. Hauptsächlich die wo ich die Handelnden Personen kenne oder wo es um Dinge geht die mich interessieren.
Ich habe ja jetzt selbst erfahren dürfen das sowas mit etwas Arbeit verbunden ist und vor allem Dingen Zeit kostet. Daher hat sich meine Einstellung etwas geändert.
 
 
  • Like
Reactions: 4 users
 
 
       #92  
Mitglied seit
26.07.2018
Beiträge
3.062
Likes erhalten
4.809
Alter
47
Du hast mir ja erzählt das Du so gut wie keine Berichte hier liest. So kannst Du ja auch nicht wissen, wie sich unglaubhafte Berichte lesen.
Deine Geschichten aus dem Leben sind z.T unglaublich aber nicht unglaubhaft.
Na ja so ein paar Gedanken kann man ja in anderen Fred's ableiten in wie weit jemand mit TH vertraut ist, da muss man nicht unbedingt Berichte lesen
 
 
 
 
       #93  
Mitglied seit
20.07.2014
Beiträge
2.375
Likes erhalten
6.442
Alter
57
Standort
Bremerhaven
Schade, für mich könnte es auch ruhig mit den Kurzgeschichten oder den Stories, "Die die meisten hier schon erlebt haben" weitergehen!
Sehe ich genauso, gerade bei den Membern, für die ja alle Erzählungen der Girls nur Lügen sind, um uns "abzuzocken", könnte es eventuell einen Sinneswandel bewirken.
Andererseits fürchte ich, dass genau diese Kollegen hier nicht mitlesen ::(:

Nochmal meinen Dank an @bkk für diese aus dem Leben gegriffenen Geschichten, die deutlich gezeigt haben, dass hinter den Ladies auch Schicksale stehen.
 
 
  • Like
Reactions: 8 users
 
 
       #94  
Mitglied seit
09.03.2011
Beiträge
9.133
Likes erhalten
9.799
Standort
Österreich und Bangkok-Phra Khanong
Sehe ich genauso, gerade bei den Membern, für die ja alle Erzählungen der Girls nur Lügen sind, um uns "abzuzocken", könnte es eventuell einen Sinneswandel bewirken.
Andererseits fürchte ich, dass genau diese Kollegen hier nicht mitlesen ::(:
Wenn nur einer von denen mitgelesen hat und sich eventuell ein paar Gedanken macht, dann hat sich der Strang doch gelohnt.
 
 
  • Like
Reactions: 11 users
 
 
       #95  
Mitglied seit
16.03.2014
Beiträge
3.906
Likes erhalten
10.407
Standort
Nordpol
Beruf
Hinterfrager
Na ja so ein paar Gedanken kann man ja in anderen Fred's ableiten in wie weit jemand mit TH vertraut ist, da muss man nicht unbedingt Berichte lesen
Du hast meinen Post falsch interpretiert. Mir ging es darum das sich @bkk gewundert hat das er nicht als Märchen Onkel verschrien wurde. Nur darauf bezog sich mein Post. Wer hier welche Thailand Erfahrungen hat steht mir nicht zu zu beurteilen, denn dafür müsste ich die TAF Member alle persönlich kennen, denn Papier (auch Digitales ) ist Geduldig.
 
 
 
 
       #96  
Mitglied seit
26.07.2018
Beiträge
3.062
Likes erhalten
4.809
Alter
47
Du hast meinen Post falsch interpretiert. Mir ging es darum das sich @bkk gewundert hat das er nicht als Märchen Onkel verschrien wurde. Nur darauf bezog sich mein Post. Wer hier welche Thailand Erfahrungen hat steht mir nicht zu zu beurteilen, denn dafür müsste ich die TAF Member alle persönlich kennen, denn Papier (auch Digitales ) ist Geduldig.
Sind ja nicht viele hier im TAF die am "echten" Leben in TH in ihren Berichten teilnehmen, daher beurteile ich fuer mich deren Erfahrungen am echten Leben von TH.
Deren Erfahrungen im Urlaubsmodus gehen weit ueber den meinigen hinaus, keine Frage
 
Zuletzt bearbeitet:
 
 
 
       #97  
Mitglied seit
19.04.2014
Beiträge
2.170
Likes erhalten
9.150
wie weit jemand mit TH vertraut ist
Mit welchem Thailand?

Du bist mit einer Thai-Chinesin verheiratet, kennst natürlicherweise vor allem alles rund ums Hotelgewerbe und lebst im Süden.

@bkk lebt und kocht(?) während eines Teils des Jahres mitten in einer der gleichzeitig am meisten geliebten und gehassten Metropolen und wird - aktiv oder passiv - am direktesten mit einschlägigen Schicksalen konfrontiert.

Und ich sitze in meinem Refugium am äusseren Rand eines Gebietes, das nach Meinung vieler "echter" Thai und auch vieler Isaani eigentlich gar nicht zu Thailand gehören müsste (wenn MIA nach ihrer Abstammung gefragt wird, antwortet sie ganz stolz mit "50% Isaan, 25% Pakistan, 25% Thai").

Drei von vielen ganz verschiedenen Möglichkeiten, Thailand zu erleben.

Dazu kommen verschiedene persönliche Gesichtsweisen, verschiedene soziale Umfelder und verschiedene Arten, ein Land zu erleben.

Ich denke, dass es DAS Thailand gar nicht gibt.
 
 
  • Like
  • Lesenswert-Bericht
Reactions: 9 users
 
 
       #98  
Mitglied seit
26.07.2018
Beiträge
3.062
Likes erhalten
4.809
Alter
47
Mit welchem Thailand?

Du bist mit einer Thai-Chinesin verheiratet, kennst natürlicherweise vor allem alles rund ums Hotelgewerbe und lebst im Süden.

@bkk lebt und kocht(?) während eines Teils des Jahres mitten in einer der gleichzeitig am meisten geliebten und gehassten Metropolen und wird - aktiv oder passiv - am direktesten mit einschlägigen Schicksalen konfrontiert.

Und ich sitze in meinem Refugium am äusseren Rand eines Gebietes, das nach Meinung vieler "echter" Thai und auch vieler Isaani eigentlich gar nicht zu Thailand gehören müsste (wenn MIA nach ihrer Abstammung gefragt wird, antwortet sie ganz stolz mit "50% Isaan, 25% Pakistan, 25% Thai").

Drei von vielen ganz verschiedenen Möglichkeiten, Thailand zu erleben.

Dazu kommen verschiedene persönliche Gesichtsweisen, verschiedene soziale Umfelder und verschiedene Arten, ein Land zu erleben.

Ich denke, dass es DAS Thailand gar nicht gibt.
DAS eine wahre TH gibt es sicher nicht, dazu ist das Land zu vielfaeltig, aber das Thailand welches ausserhalb des Touri/Rotlichtes liegt, das was viele (Sex)Touristen in Pattaya, Phuket, Samui erleben ist eher ein Disneyland fuer Erwachsene mit allen Vor- und Nachteilen
Der "gemeine" Tourist will sich auch nicht mit den Sorgen, Noeten, Aengsten der Castmember auseinandersetzen, wenn's Stress gibt auschecken. Ist auch verstaendlich, sollte derjenige aber nicht mit dem "normalen" Thailand verwechseln a) Thaifrauen alles Schlampen, b) alles Luegner(innen) c) alles Abzocker(innen), beliebig fortzufuehren

Wenn man irgendwo lebt, egal ob im Isaan, im Sueden, im Norden (haben wir doch auch einen Member) oder wie @bkk in Bkk, dann bekommt man, auch fast schon gezwungener Maassen, eben viel mehr mit als der normale Tourist.
Sei es durch die Nachbarschaft, die angeheiratete Familie oder einfache Zusammentreffen auf'm Markt, ausser man geht nicht vor die Tuer, solche soll es ja auch geben die trotz allem das sie hier leben nix mitbekommen und auch die Sprache nicht lernen wollen.

Das gilt natuerlich fuer andere Laender genauso wie z. B. Kenia.
Bamburi, Malindi das ist nicht Kenia und schon gar nicht Afrika. Die Expats dort haben sicher auch viel mehr zu erzaehlen als wo man die naechste Tante aufreisst.
 
Zuletzt bearbeitet:
 
  • Like
Reactions: 2 users
 
 
       #99  
Mitglied seit
16.03.2014
Beiträge
3.906
Likes erhalten
10.407
Standort
Nordpol
Beruf
Hinterfrager
Ich denke, dass es DAS Thailand gar nicht gibt.
Dem ist m.M. nichts hinzuzufügen
Ich habe in meiner 20 Jährigen Ehe ( sie ist zu jeweils 50% Chinesin und Laotin ) den Isaan, oder besser gesagt einen kleinen Teil davon kennengelernt. Natürlich nur im Urlaubsmodus aber dann bei der Familie.
Jetzt mit meiner Pae lerne ich das Leben in Central Thailand kennen, dieses unterscheidet sich, jetzt nach meiner kurzen Erfahrung, schon gravierend vom Leben im Isaan. Im Dezember lerne ich dann Sa Kaeo kennen an der Grenze zu Kambodscha. Ich kann mir vorstellen das es da eventuell schon Einflüsse gibt. Keine Ahnung, ich werde es erleben.
Wenn aber jemand seit 20 Jahren nur nach Pattaya reist, der hat von Thailand keine Ahnung.
@bkk sorry für OT, wenn es stört einfach löschen lassen
 
Zuletzt bearbeitet:
 
  • Like
Reactions: 6 users
 
 
       #100  
Mitglied seit
26.07.2018
Beiträge
3.062
Likes erhalten
4.809
Alter
47
Dem ist m.M. nichts hinzuzufügen
Ich habe in meiner 20 Jährigen Ehe ( sie ist zu jeweils 50% Chinesin und Laotin ) den Isaan, oder besser gesagt einen kleinen Teil davon kennengelernt. Natürlich nur im Urlaubsmodus aber dann bei der Familie.
Jetzt mit meiner Pae lerne ich das Leben in Central Thailand kennen, dieses unterscheidet sich, jetzt nach meiner kurzen Erfahrung schon, gravierend vom Leben im Isaan. Im Dezember lerne ich dann Sa Kaeo kennen an der Grenze zu Kambodscha. Ich kann mir vorstellen das es da eventuell schon Einflüsse gibt. Keine Ahnung, ich werde es erleben.
Wenn aber jemand seit 20 Jahren nur nach Pattaya Reist, der hat von Thailand keine Ahnung.
@bkk sorry für OT, wenn es stört einfach löschen lassen
Das habe ich u.a. gemeint :bravo:

Sa Kaeo ist interessant da gibbet Khmer Tempel und Berge
 
 
 
 
Oben Unten