Bestell dein T-Shirt
Motorad leien
Hotel buchen

Allgemeine Frage Heiraten in Deutschland

        #46  
M

Member

Mir hat man auf dem Standesamt gesagt, dass man keinen vereidigten Dolmetscher benötigt. Dann bin ich zu dem Thai-Restaurant, in dem ich manchmal speise gegangen und habe dot nachgefragt, ob mir jemand behilflich sein könnte. Es wurde mir gerne geholfen. Als wir dann auf dem Standesamt waren, gab es überhaupt keine Probleme. Der Standesbeamte hat sich viel Zeit genommen und so wurden wir letztendlich getraut. Ich habe der Übersetzerin noch 50.-€ gegeben und sie zur Gesellschaft eingeladen. Meiner Frau war begeistert.
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
        #47  
M

Member

Member hat gesagt:
Ich hatte jetzt nochmal das Standesamt angeschrieben, was ich denn nun selbst brauche, für ein Ehefähigkeitszeugnis, welches ich für eine Heirat im Ausland benötige, daraufhin wurde mir mitgeteilt, dasselbe wie bei einer Heirat hier in D.
Mitgeschickt wurde wieder das Schreiben für Thais vom OLG, wo nur Dokumente aufgeführt sind, die SIE beschaffen muss. Da muss ich morgen nochmal nachhaken.
Das wurde mir damals von meinem Standesamt auch so gesagt, als ich interesshalber machgefragt habe
 
 
        #48  
M

Member

Ich habe auch einen Übersetzter gebraucht, aber keinen Vereidigten.
Zum Beratungsgespräch habe ich eine Bekannte mitgenommen, die ganz gut Deutsch spricht, und
zur Trauung selbst, die Frau meines besten Freundes, die zwar selbst nicht sehr gut Deutsch kann, aber das war egal.
Sie war gebrieft, dass sie so tun soll, als ob sie alles übersetzt. Meine Frau hat hinterher gesagt, dass sie zwischendurch
über das Wetter gesprochen haben...... :)
 
  • Like
  • 555
Reactions: 2 users
 
        #49  
M

Member

Member hat gesagt:
Ich habe auch einen Übersetzter gebraucht, aber keinen Vereidigten.
Zum Beratungsgespräch habe ich eine Bekannte mitgenommen, die ganz gut Deutsch spricht, und
zur Trauung selbst, die Frau meines besten Freundes, die zwar selbst nicht sehr gut Deutsch kann, aber das war egal.
Sie war gebrieft, dass sie so tun soll, als ob sie alles übersetzt. Meine Frau hat hinterher gesagt, dass sie zwischendurch
über das Wetter gesprochen haben...... :)
:lol:
Servus nochmal,

mal eine Frage zum Ehegattennachzug, wenn es mal geschafft ist mit allem, muss ich sie hier ja auch ganz offiziell Anmelden mit Wohnsitz in Deutschland.
Meine Verlobte hat mich dazu heute gefragt, ob sie sich dann auch komplett in Thailand abmelden muss oder einfach an ihren jetzigen Wohnsitz gemeldet bleiben kann, die Frage konnte ich ihr aber nicht wirklich beantworten und habe ich durch Google auch noch nicht in Erfahrung bringen können.
 
 
        #50  
M

Member

Meine Frau hat sich nie irgendwo in Thailand abgemeldet.
Sie hat sich nur in ihrer Geburtsstadt, während unseres ersten Urlaubs hier, eine neue ID-Card, mit dem
neuen Familiennamen machen lassen.
 
 
        #51  
M

Member

Member hat gesagt:
"Nachweis über Grundkenntnisse der deutschen Sprache (in der Regel A1-Zertifikat des Goethe-Instituts, welches nicht älter als zwei Jahre sein sollte)"
Ok. Das weiss ich auch. "Sollte" ist nicht gleich "darf"! Du schreibst aber er darf nicht älter sein. Ich dachte, du hast neue Informationen, dass da wieder was geändert wurde.

Mir ist noch kein Fall bekannt, dass ein Heiratsvisum wegen einem 3 Jahre altem A1 Kurs abgelehnt wurde. Wenn jemand andere Kenntnisse hat, ich bin interessiert.

Bei der Anmeldung zum fortführenden Deutschkurs hier in D sieht es da wieder anders aus.
 
 
        #52  
M

Member

Member hat gesagt:
:lol:
Servus nochmal,

mal eine Frage zum Ehegattennachzug, wenn es mal geschafft ist mit allem, muss ich sie hier ja auch ganz offiziell Anmelden mit Wohnsitz in Deutschland.
Meine Verlobte hat mich dazu heute gefragt, ob sie sich dann auch komplett in Thailand abmelden muss oder einfach an ihren jetzigen Wohnsitz gemeldet bleiben kann, die Frage konnte ich ihr aber nicht wirklich beantworten und habe ich durch Google auch noch nicht in Erfahrung bringen können.
Nein, muß Sie nicht. Wenn Sie in Deutschland die Aufenthaltsbewilligung beantragt muss Sie angeben, das Sie ihren Wohnsitz in Thailand beibehält.
 
 
        #53  
M

Member

also wir planen kommendes Jahr den heiligen Bund der Ehe zu schließen :) Dann ist die Planung, Sie 8 Monate hier in DE, wir beide 2 Monate in TH und sie dann 2 Monate alleine in TH bei der Familie alle wieder einnorden und Brainwashing betreiben.

Eine Arbeitserlaubnis in DE wird nicht angestrebt, da einkünfte weiter in TH per remote erzielt werden. Wie schaut es dann mit der Aufenthaltserlaubnis aus? Muss sie jedes Jahr zur Ausländerbehörde oder geht das auch langfristig? Ab wann kann sie einen deutschen Personalausweis bekommen? Die deutsche Staatsbürgerschaft wird auch nicht angestrebt.

Danke.
 
 
 
        #55  
M

Member

Member hat gesagt:
Den Deutschen Personalausweis gibt es nur für Deutsche Staatsbürger.
also die Frau eines Bekannten hat angeblich einen Deutschen Perso und trotzdem die thailändische Staatsbürgerschaft? Ich bin mir da auch ziemlich sicher, da ich ein Foto von dem Ding zwecks Adresse zur Anreise gesehen habe...
 
 
        #56  
M

Member

Member hat gesagt:
also die Frau eines Bekannten hat angeblich einen Deutschen Perso und trotzdem die thailändische Staatsbürgerschaft? Ich bin mir da auch ziemlich sicher, da ich ein Foto von dem Ding zwecks Adresse zur Anreise gesehen habe...
Das ist gut möglich. Dann hat die Frau deines Bekannten die doppelte Staatsbürgerschaft. Ist bei Heirat eines deutschen möglich.
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #57  
M

Member

Member hat gesagt:
also die Frau eines Bekannten hat angeblich einen Deutschen Perso
Das war sicher der Aufenthaltstitel, der sieht ähnlich aus.
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
        #58  
M

Member

achso, okay. Also man hat die Holde dann geehelicht und wie lange muss sie dann jedes Jahr den Titel verlängern? Bis ans Ende aller Tage? Und wann würde ein Titel nicht verlängert werden? Danke.
 
 
        #59  
M

Member

Um einen deutschen Pass zu bekommen, muss man drei Jahre in Deutschland gemeldet sein. Davon zwei Jahre verheiratet.
Zusätlich B1 und Test Leben im Deutschland bestehen.
Das ist die so gennte Ansprucheinbürgerung, weil mit einem deutschen verheiratet. Sonst erst nach frühstens 7 Jahren, es sei den man ist soooooo wichtig für unser Vaterland dann gibts auch Ausnahmen.
Bei einer deutschen Aufenthaltserlaubnis muss wenigsten 1 Tag pro Halbjahr in D gewesen sein, sonst
verliert man den Titel bzw man muss ihn neu beantragen.
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #60  
M

Member

In unserem Fall gabs erst 1 Jahr, jetzt hat sie 2 Jahre bekommen. Sollte B1 und Test klappen wird der D Pass beantragt.
Sonst bekommt sie dann für 5 Jahre und der wird regelmäßig dann verlängert. Das wäre dann quasi unbefristet
 
  • Like
Reactions: 1 user
 

Ähnliche Threads

M
Antworten
105
Aufrufe
3.675
Member
M
M
Antworten
43
Aufrufe
1.779
Member
M
M
Antworten
6
Aufrufe
219
Member
M
M
Antworten
231
Aufrufe
4.275
M
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten