NAS - Einsatz und Möglichkeiten im Heimnetzwerk

       #61  
Mitglied seit
15.02.2018
Beiträge
1.596
Likes erhalten
1
@Pilo wie siehts aus mit deiner NAS ... schon eingebaut?
 
 
 
 
       #62  
Mitglied seit
08.09.2013
Beiträge
9.797
Likes erhalten
15.492
Alter
59
Standort
Im Söder/Kretschmer Grenzgebiet an der Donau
Beruf
IT Techniker
@YamNua ja klar. Schon mit 2 * 4 TB SanDisk IronWolf, 2 * 4 TB WD RED, 2 * 256 GB M.2 SSD fürs Caching und 16 GB RAM (2 * 8 GB Module) ausgestattet. Alles zusammen dann ganz knapp unter 1000€ (503 + 170 + 179 + 99 + 49)

Habe dann Einen USB Webcam Treiber installiert, aber irgendwie will er meine Microsoft LifeCam nicht erkennen.
Jetzt bin ich dabei das Teil so nach und nach kennen zu lernen, mich durch die Doku zu arbeiten und alles mal auszuprobieren.
Externer Zugriff durch den Speedport funktioniert auch schon teilweise.
VPN muss ich noch einrichten.
Aber das ist schon ein geiles Gerät.
So IP Kameras habe ich keine. Die wären recht einfach an zu binden.
 
 
 
 
       #63  
Mitglied seit
16.09.2019
Beiträge
44
Likes erhalten
147
Alter
38
Ich hab mir für zu Hause einen kleinen FreeNAS Rechner selbst zusammengestellt (4x3TB) für knapp unter 1000 Euro (es war schon Anfang 2017) und bin sehr zufrieden mit der Lösung und vor allem mit FreeNAS. Falls also jemand Fragen zu FreeNAS hat...
 
 
 
 
       #64  
Mitglied seit
08.09.2013
Beiträge
9.797
Likes erhalten
15.492
Alter
59
Standort
Im Söder/Kretschmer Grenzgebiet an der Donau
Beruf
IT Techniker
Ich installiere mir gerade auf meinem NAS:

Eine Virtuelle Maschine (VM) mit Ubuntu 16.04.
Da drauf kommt dann ein Jitsi Meet Server für Meetings und Video Conferencing.
 
 
 
 
 
       #66  
Mitglied seit
08.09.2013
Beiträge
9.797
Likes erhalten
15.492
Alter
59
Standort
Im Söder/Kretschmer Grenzgebiet an der Donau
Beruf
IT Techniker
@YamNua, bevor es wieder OffTopic wird und damit gelöscht: Ja ich weiß. Ich installiere ja nicht „Ubuntu Studio“ sondern den Ubuntu Server.
Und es ist “nur“ eine Test Installation um das Jitsi Meet kennen zu lernen. Die setzen eben Ubuntu Server 16.04 voraus.
Da wird es bis zum Sommer eine neue Version geben, die dann hoffentlich auch unter CentOS installiert werden kann.
 
 
 
 
       #67  
Mitglied seit
15.02.2018
Beiträge
1.596
Likes erhalten
1
@sput71 @Pilo ich hab uns Mal verschoben das Tiefergehende ist sicher etwas OffTopic im anderen Thread
 
 
 
 
       #68  
Mitglied seit
15.02.2018
Beiträge
1.596
Likes erhalten
1
um das Jitsi Meet kennen zu lernen. Die setzen eben Ubuntu Server 16.04 voraus.
Jitsi Meet läuft auch unter 18.04 ... schau dir mal NextCloud mit der Talk Erweiterung an .... sehr interessant
 
 
 
 
       #69  
Mitglied seit
08.09.2013
Beiträge
9.797
Likes erhalten
15.492
Alter
59
Standort
Im Söder/Kretschmer Grenzgebiet an der Donau
Beruf
IT Techniker
So, habe das nun bei mir am Laufen. Es funktioniert. Musste in nginx mehrere redirections einrichten.
@YamNua ich schaue mir da kein anderes System an, da das Jitsi Meet die Grundlage für das HCL Meeting System sein wird das bis Jahresmitte herauskommen soll.

Gerade jetzt in diesen Zeiten wo jeder in‘s Home Office soll, wäre es eine gute Sache gewesen wenn das schon fertig gewesen wäre.
Denn Teams ist absolut grauenhaft.
 
 
 
 
Oben Unten